So schützt uns die Farbe von Früchten:

So schützt uns die Farbe von Früchten:

Weiß - gegen Schlaganfall

Äpfel, Birnen, Bananen oder auch Blumenkohl und Zucchini – 170 Gramm täglich verringern Ihr Schlaganfallrisiko um 50 Prozent. Quercetin, ein gelblicher Pflanzenfarbstoff mit antioxidativer Wirkung ist dafür verantwortlich.

Grün - gegen Allergien

Grün hilft gegen Allergien – Der Inhaltsstoff Sulforaphan wirkt als Schutzschild gegen Asthma, allergische Rhinitis und COPD.  Sulforaphan soll zudem krebshemmend wirken. Enthalten in: Brokkoli-Sprossen, Karfiol, Kohlsprossen, Salate und Kohl

Orange-gelb - Cholesterin

Gelbe Früchte senken den Cholesterinspiegel. Orangen enthalten Hesperidin, der das „gute“ HDL-Cholesterin und das „schlechte“ Cholesterin senkt. Hesperidin soll zudem entzündungshemmend wirken.

Rot

Rote Früchte enthalten Anthocyane, die zellschädigende freie Radikale vernichten und damit vor Alterung und Krebs schützen. Tomaten gelten aufgrund ihres Lyopin-Gehaltes als krebsvorbeugend. Sie unterstützen auch die Leber bei der Entgiftung. Paprika verbessert die Durchblutung der Haut und hilft bei Thrombosen.

Violett

Violette Früchte schützen vor freien Radikalen und wirken wie rote Früchte krebshemmend und vor Alterung. Laut Standard sollen die Aronia- und Apfelbeere sowie lila Mais die stärksten Krebsbekämpfer sein.