So schlafen Sie sich gesund!

Schlaftipps

So schlafen Sie sich gesund!

Wer ausgeschlafen in den Tag startet, hat mehr davon. So gelingt's!

Schlafmangel. Erkrankungen wie Depressionen, Angstzustände und Herz-Rhythmus-Störungen können die Folge von Schlagmangel sein. Bereits 23 % der Schulkinder schlafen schlecht und zu wenig und sind am nächsten Tag unruhig, überaktiv oder neigen zu Wutanfällen. Bei Erwachsenen hat sogar jeder Dritte Probleme mit dem Schlaf.

Passendes Bett
Das wichtigste Möbel ist das Bett samt Matratze und – besonders für Allergiker – auch die Bettwäsche. Während des Schlafes tritt eine weitgehende Entspannung der Muskulatur ein. Ein gutes Bettsystem unterstützt dabei vor allem die Wirbelsäule. Rückenschmerzen und Fehlbelastungen der Gelenke werden so vermieden. Besonders gesund schlafen „Rückenschläfer“, denn ihr Brustkorb hat die meiste Freiheit für entspannte Atemzüge.

Tipps für besseren Schlaf 1/6
1. Temperatur
Die ideale Raumtemperatur beträgt 16-20 Grad bei 50% Luftfeuchtigkeit.