Haare Sonne

Kräuter

So pflegen Sie Ihre Haare natürlich

Schuppen, trockenes Haar oder Styling-Probleme? Wir verraten die besten Tricks.

Sie sind der schönste Rahmen für jedes Gesicht: unsere Haare. Deshalb wünscht sich wohl jeder eine glänzende, gesunde und dichte Haarpracht. Die Erfahrung, dass klassische Haarpflege nur wenige Wochen wirkt und die Haare danach stumpf und spröde werden, hat wohl jeder schon einmal gemacht. Schlimmstenfalls lagern sich die in Shampoos und Spülungen enthaltenen Wirkstoffe wie eine zweite Hülle an den Haaren ab und sie hängen platt und glanzlos herunter.

Am besten nutzen wir also natürliche und silikonfreie Pflegeprodukte für unser Haar. Dass man mit einfachen Hausmitteln den Haarwuchs sichtbar kräftigen kann und sogar etwas gegen lichter werdende Schöpfe tun kann, ist ein weiterer Pluspunkt für die Helfer aus dem Pflanzenreich.

Die beste Haar-Pflege aus der Natur: 1/11
Hilfe bei Schuppen - Rosskastanie
Als Badezusatz werden zerkleinerte Kastanienfrüchte (halber Kilo) in 2 l siedendes Wasser gerührt, eine halbe Stunde ziehen gelassen und durch ein Sieb dem Badewasser zugefügt. Hilft bei Haut- und Haarproblemen, wie Schuppen, Flechten etc.

BUCHTIPP: Alpenkosmetik Naturschönheit-Rezepte

Titel: Alpenkosmetik
Autor: Walheide Tisch
Verlag:
Freya