So machen Sie mit Beeren ein gute Figur

Power-Effekt

So machen Sie mit Beeren ein gute Figur

Beeren - heimisch oder exotisch - sind reich an Vitaminen und Pflanzenstoffen.

Beeren haben es sich: Sie stoppen den Alterungsprozess, helfen beim Abnehmen, tun der Haut gut und beugen Krebs vor. Ob Erdbeere, Himbeere oder Brombeere: Jede dieser kleinen Superfrüchte ist vollgepackt mit Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen.

Klassiker
In puncto Immunschutz können nur wenige Obstsorten Beeren das Wasser reichen. Das liegt vor allem an den Anthozyanan, die den Früchten ihre auffallende Farbe verleihen. Diese so genannten sekundären Pflanzenstoffe schützen die Körperzellen vor freien Radikalen – und sind das Beste, das die Natur hervorgebracht hat. Bei den klassischen Beeren – von Erdbeere bis Ribisel – können Sie jetzt zugreifen, denn sie sind frisch am Markt.

Was kann welche Beere?: 1/7
Erdbeeren
Liefern neben viel Vitamin C auch den Farbstoff Fisetin, der die Speicherung von Informationen im Langzeitgedächtnis fördert.

Auch als Sirup oder eingefroren bewahren die Powerfrüchte ihren Gehalt an Schutzstoffen.

Exoten
Erweitert wird die Beeren-Platte durch Produkte aus exotischen Ländern. Aus den Regenwäldern Brasiliens stammt die schwarz-blaue Acai-Beere. Von den Naturvölkern wird sie wegen ihrer heilenden Wirkung geschätzt. Bei uns gibt’s die Trendbeere (die auch ein echter Schlankmacher ist) nicht frisch, sondern nur in Produkten (zum Beispiel als Brausetablette in der Apotheke).

Aus China stammt die Goji-Beere. Die als „Anti-Aging-Beere“ gefeierte Frucht wird in der traditionellen chinesischen Medizin zur Stärkung des Immunsystems und als Entzündungshemmer verwendet. Bei uns ist sie in getrockneter Form im Supermarkt erhältlich.