So lange halten Lebensmittel wirklich:

So lange halten Lebensmittel wirklich:

Kartoffeln


Kartoffeln halten, trocken und dunkel gelagert, bis zu vier Wochen. Wenn sie zu keimen beginnen oder grüne Flecken bekommen, sind sie hinüber.

Saftpackungen


Apfelsaft oder Orangensaft hält sich ebenfalls länger als angeschrieben.
Im Glas: Bis zu zwölf Monate
Im Karton: Acht Monate
In der Plastikflasche: Drei Monate


Angebrochene Säfte halten im Kühlschrank bis zu drei Tage.

Brot


Ungeöffnet hält Brot einige Tage über dem Mindeshaltbarkeitsdatum. Angebrochenes Schnittbrot hält meist nicht länger als angeschrieben. Bei Schimmelbefall müssen Sie das gesamte Brot wegwerfen.

Eier


Wenn Sie nicht sicher, machen Sie den Eiertest: Nehmen Sie ein Glas Wasser, legen Sie das Ei hinein. Bleibt das Ei am Boden liegen, ist es noch gut. Steigt es auf und schwimmt an der Oberfläche, werfen Sie es weg!

Fisch


Gehen Sie bei Fisch kein Risiko ein! Wenn Sie nicht sicher sind, ob das Produkt noch genießbar ist, werfen Sie den Fisch besser weg!

Milch


Frischmilch hält ungeöffnet bis zu einer Woche länger als angeschrieben. Angebrochene Packungen innerhalb von drei Tagen aufbrauchen!

Käse


Hartkäse hält länger als ein Jahr nach dem angeschriebenen Datum. Schnittkäse "nur" zwei Wochen länger.

Joghurt


Ungeöffnetes Joghurt ist noch zu zwei Monate nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum genießbar.

Angebrochenes Joghurt hält gekühlt bis zu einer Woche.

Wurst


Aufschnitt hält maximal zwei bis drei Tage nach Ablauf. Angebrochene Packungen halten nicht länger als das Mindesthaltbarkeitsdatum. Vorsicht: Wenn sich Farbe und Geruch verändert haben oder bei grünlich schimmernden Stellen oder einer klebrigen Oberfläche sofort wegwerfen.

Marmelade


Geschlossene Marmeladegläser halten sich mehrere Jahre. Entnehmen Sie Marmelade immer nur mit sauberen Löffeln, dann können Sie angebrochene Gläser monatelang im Kühlschrank aufbewahren. Schimmel kann bei Marmelade mit mehr als 50 Prozent Zuckergehalt entfernt werden!

Selbstgemachte Marmelade
Kaltgerührt: bis 4 Wochen
Mit 2:1 Gelierzucker: bis 6 Monate
Mit 1:1 Gelierzucker: bis 12 Monate

Eingelegte Essiggurken


Essiggurken sind jahrelang über dem Ablaufdatum noch genießbar. Ist das Glas aber erst einmal geöffnet, so hält es nur mehr 14 Tage im Kühlschrank!

Selbsteingelegte Essigurken halten bis zu 12 Monate.

Mehl


Offene Mehlpackungen halten bis zu einem Jahr, wenn man sie gut verschließt und dunkel lagert. Vollkornmehl hält nicht ganz so lange, es wird schneller ranzig.

Backpulver


Angebrochene Päckchen verschließen und trocken lagern. Drei bis vier Wochen hält sich die Treibwirkung noch, danach wegwerfen. Schlecht wird das Backpulver allerdings nicht.

Mandeln & Nüsse


Wenn sie ranzig riechen oder schimmeln, sollte man sie wegwerfen. Ansonsten halten sich Nüsse recht lange, besonders die mit Schale.

Nudeln

Pasta hält sich in der geöffneten Packung bis zu einem Jahr. Ansonsten auf das MHD achten. Übrigens: Gekochte Nudeln bleiben im Kühlschrank bis zu drei Tagen frisch.

Reis


In der ungeöffneten Packung hält sich roher Reis 2-3 Jahre. Naturreis dagegen nur bis zu einem Jahr. Dabei dunkel und trocken aufbewahren. Gekochter Reis hält sich im Kühlschrank bis zu drei Tagen.

Schokolade


Wenn die Tafel einen weißen Reif hat, ist das unbedenklich - es kommt nur von einer zu warmen Lagerung. Angebrochene Vollmilchschokolade hält sich 12 Monate, dunkle Sorten bis zu 15 Monate. Schmecken sie ranzig, wegwerfen.

Gewürze


Gewürze sollten kühl, trocken, gut verschlossen und lichtgeschützt aufbewahrt werden. Sie werden nicht schlecht, verlieren aber an Aroma. Zerkleinerte Gewürze halten 6-12 Monate, unzerkleinerte, wie ganze Zimtstangen sogar mehrere Jahre.

Honig


Honig ist nahezu unverderblich!