So kleben Sie dem Schmerz eine

Kinesio-Tapes

So kleben Sie dem Schmerz eine

Die bunten Streifen trägt jetzt jeder - Sie sind aber kein Mode-Accessoiere, sondern helfen bei Muskel- und Gelenkbeschwerden. Selbst vorbeugend werden sie eingesetzt.

Die hochelastischen, bunten Pickerl sollen die Durchblutung in den Muskeln anregen und bei Bewegungen unterstützen. Zwischen den ersten Hautschichten Oberhaut und Lederhaut sitzen Schmerzpunkte. Die Bänder setzen somit direkt an diesen Rezeptoren an. Die oberste Hautschicht wird mit dem Tape angehoben, die Körperflüssigkeiten können besser fließen und eine stimulierende Wirkung auf Muskeln, Gelenke, sowie Lymph- und Nervensystem setzt ein.

Hier wird getaped:

  • Muskelschmerzen
  • Vespannter Rücken
  • Verspannte Schultern
  • Knie- oder Sprunggelenkschmerzen
  • Muskelfaserrisse
  • Kopfschmerzen
  • Menstruationsschmerzen

Das müssen Sie über die Haut wissen: 1/7
Größtes Organ Das größte und schwerste Organ des Menschen ist die Haut: Sie wiegt zwischen drei und fünf Kilogramm und ist etwa zwei Quadratmeter groß.
Aufbau der Haut Die Haut hat 3 Schichten.
  • Die Oberhaut bildet nach außen hin eine schützenden Hornschicht.
  • Die mittlere Schicht heißt Lederhaut - hier sitzen winzige Nervenenden. Die Haare sind in der Oberhaut verankert.
  • In der Unterhaut liegen die Fettzellen - sie halten die Körperwäme im Körper.
Poren in der Haut Beim Sport wird uns warm, wir schwitzen. Aus winzigen Öffnungen in der Haut, den Poren, kommt wässrige Flüssigkeit, der Schweiß. Er kühlt den Körper ab.
Tastkörperchen in der Haut In der Haut liegen empfindliche Tastkörperchen. Wie fein man damit fühlen kann, wissen besonders blinde Menschen. Sie können winzige Pünktchen, aus der die Blindenschrift besteht, ertasten und lesen. Die Tastkörperchen liegen in der Lederhaut.
Schmerzpunkte in der Haut Wer bei eisigen Temperaturen einen Schneeball in der bloßen Hand hat, weiss, dass Kälte nach einiger Zeit richtig weh tun kann. Über Schmerzpunkte warnt der Körper vor Erfrierungen. Sie liegen in der Oberhaut.
Zittern als Wärme Wem zu kalt ist, beginnt zu zittern. Dadurch entsteht Wärme, die der Körper dringend braucht.
Melanin Melanin ist in unserer Haut für den Farbstoff zuständig. Punktförmig angesammelt nennt man es Sommersprossen.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden