So heilend sind Gewürze & Kräuter:

So heilend sind Gewürze & Kräuter:

Pfefferminz

...kann Magenweh lindern

  • TEE: Pfefferminztee heilt Unwohlsein in der Magengegend schnell und wirkungsvoll.

  • Sodbrennen: Vorsicht beim Einsatz: Pfefferminze kann Sodbrennen verstärken.

  • Aromatherapie: Wird bei Erkältungen und Kopfschmerzen angewandt.

 

Salbei

...hilft Verdauung schnell auf die Sprünge

  • Spül- und gurgelwasser: Bei Entzündungen im Mund- und Halsbereich.

  • Küchenkraut: Salbei ist in der italienischen Küche beliebt und wirkt gekocht verdauungsfördernd.

  • Aromatherapie: Das ätherische Öl wirkt entzündungshemmend und wird vor allem bei Arthritis und Rheuma gerne eingesetzt.

Lavendel

...ist gut für das Gemüt

  • Entspannung: Der Geruch von Lavendel wirkt entspannend auf die Seele.

  • Ungeziefer Lavendelkissen vertreiben Kleidermotten, wenn man sie in Schränke legt.

  • Aromatherapie: Schlaflosigkeit, Verbrennungen, Ohrenschmerzen und Kopfschmerzen können mit ätherischen Ölen behandelt werden.

Kamille

...hilft bei Rücken-Schmerzen

  • Dampfbad: Unreine Haut kann mit einem Kamillen-Dampfbad gereinigt werden.

  • Rückenschmerzen: Mit Kamillensalbe werden Rückenschmerzen behandelt.

  • Aromatherapie: Anwendung bei Akne, Zahnschmerzen, Verbrennungen und bei Migräne.

Thymian

...ist ein Alleskönner

  • Pickel: Wer sein Gesicht öfters mit Thymiantee wäscht, beugt Pickeln vor.

  • Husten: Durch entzündungshemmende Wirkung tolles Erste-Hilfe-Mittel bei Husten.

  • Aromatherapie: Thymian wirkt als ätherisches Öl förderlich bei Bronchitis, Rheuma, Grippe und Menstruationsbeschwerden

Brunnenkresse

...macht Sex-Appetit

  • Haare: Bei kreisrundem Haarausfall soll ein Brunnenkresse-Umschlag helfen.

  • Aphrodisiakum: Wenig bekannt: Das Gewächs soll angeblich verkocht (etwa in einem Tee) der Steigerung der sexuellen Lust dienlich sein.

  • Magen/Darm: Ein Tee aus Brunnenkresse hilft, die Darmflora ins Gleichgewicht zu bringen.

Brennessel

...als Koch-Geheimwaffe

  • Viel Eisen: Die Brennnessel als Küchengewürz fördert durch ihren hohen Eisengehalt die Blutbildung.

  • Blutreinigend: Brennnesseltee ist DAS Blutreinigungsmittel schlechthin und daher wichtig für Fastenkuren.

  • Gelenke: Bei Gelenksbeschwerden kann die Brennnessel gut für die Schmerzlinderung eingesetzt werden.

Basilikum

....hilft gegen Bronchitis

  • Verdauungsfördernd: Eine Tasse Basilikumtee nach einem schweren Essen soll eine verdauungsfördernde Wirkung haben.

  • Haare: Basilikum-Hydrolat soll sogar den Haarwuchs anregen können.

  • Aromatherapie: Das ätherische Öl wird bei Appetitlosigkeit, Bronchitis oder Magenbeschwerden angewandt.

Petersilie

...gegen Frühjahrs-Schlaffheit

  • VITAMIN C: Die Petersilie wirkt durch ihren hohen Gehalt an Vitamin C belebend und hilft auch sehr gut gegen die Frühjahrsmüdigkeit.

  • Blaseninfektion: wirkt als Tee gegen Blaseninfektionen und Steine in Blase oder Niere.

  • Insektenstiche: Der Tee als Umschlag angewandt, hilft gegen Insektenstiche von Bienen oder Wespen

Rosmarin

... wirkt gegen Blähungen

  • Blutdruck: Rosmarintee wirkt blutdruckausgleichend, er steigert niederen Blutdruck und senkt erhöhten.

  • Blähungen: Zur Stärkung des Verdauungssystems und zur Beseitigung von Blähungen kann Rosmarintee helfen.

  • Aromatherapie: Wird bei Erschöpfung, Kreislaufbeschwerden und konzentrationsfördernd eingesetzt.