30. Dezember 2013 11:28
Slideshow
So hat der Kater keine Chance
So hat der Kater keine Chance

Gute Grundlage

Am Abend unbedingt ausgiebig Essen. Dazu eignet sich Wurst, Käse oder Heringssalat. Ursache für Brummschädel und Übelkeit sind vor allem Wasser- und Elektrolytverlust. Bereits vor dem Kater können Sie diesen Vorrat mit Lachs, Hering oder Rollmöpsen auffüllen.

Zwischendurch Wasser trinken

Trinken Sie zwischen den alkoholischen Getränken auch ausreichend Wasser. So können Sie die Konzentration des Alkohols im Blut verdünnen. Besonders gut tut Mineralwasser.

Knabbereien

Für zwischendurch eignen sich hervorragend Salz- und Knabbergebäck. Alkohol entzieht dem Körper nicht nur Flüssigkeit, sondern auch Mineralstoffe und Elektrolyte. Durch Salzstangen und Chips füllen Sie ihren Elektrolythaushalt wieder auf.

Raus aus dem Bett!

Versuchen Sie, trotz langer Nacht, relativ zeitig aufzustehen, das belebt den Kreislauf und weckt die Sinne.

Ausgiebig frühstücken

Auch wenn Sie am Morgen ein mulmiges Gefühl im Magen haben, beginnen Sie den Tag mit einem großen Frühstück. Dazu eigenen sich Vollkornbrot, frisch gepresster Orangensaft, Eier und Müsli. Auch etwas Salziges sollte beim Kater-Frühstück nicht fehlen!

Frischluft tanken

Machen Sie einen langen Spaziergang an der frischen Luft. Dabei ist es nicht wichtig, lange Strecken zurückzulegen, es geht ganz einfach um die Bewegung und die Sauerstoffzufuhr.