So haben sich Eier verändert

Gesünder

So haben sich Eier verändert

Die Nährwerte von Eiern haben sich in den letzten 30 Jahren geändert.

Die Eier von heute enthalten 70 Prozent mehr Vitamin D und die doppelte Menge an Selen, als vor 30 Jahren getestete. Das sind die Ergebnisse einer britischen Studie des Department of Health.

Das durchschnittliche Ei in Größe "M“ von 2012 enthält 66 Kalorien (frühere Testwerte: 78 Kalorien), während ein großes Ei 77 Kalorien (früher 91 Kalorien) hat.

So haben sich die Eier verändert:

  • 20 Prozent weniger Fett
  • 20 Prozent weniger gesättigte Fettsäuren
  • 13 Prozent weniger Kalorien
  • 10 Prozent weniger Cholesterin