04. März 2014 09:59
Blutfette
So bessern sich Ihre Cholesterinwerte
Zu viel Cholesterin erhöht das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall.
So bessern sich Ihre Cholesterinwerte
© Getty Images

Ein hoher Cholesterinspiegel ist gar nicht selten und bringt viele Risiken mit sich. Ist zu viel Cholesterin im Blut, steigt das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall rasant an. Mit der richtigen Ernährung können Sie Ihre Werte senken.

Essen Sie Nüsse!
Knabbern Sie täglich ein paar Nüsse! Das wirkt sich positiv auf die Cholesterinwerte aus. Wichtig: Die kleinen Kerne müssen salz- und zuckerfrei sein und es sollten nicht mehr als 65 Gramm sein.

Gute Fette
Mit tierischen Fetten sollten Sie sparsam umgehen, denn diese erhöhen den Cholesterinspiegel. Statt fettiger Wurst solle öfter Fisch auf dem Tisch landen.

"Gutes" und "böses" Cholesterin
Cholesterin an sich ist nichts Schlechtes. Der lebenswichtige Stoff besteht aus einem fettähnlichen Gerüst und ist an der Bildung zahlreicher Hormone beteiligt. Im Blut kommt Cholesterin in zwei Varianten vor: Das LDL-Cholesterin, das auch als "schlechtes" Cholesterin bezeichnet wird und das "gute" HDL-Cholesterin. Wenn die Konzentration des LDL-Cholesterins zu stark steigt, können sich Ablagerungen in den Gefäßen bilden. Diese können dann zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.