Schluss mit Vitamin-Mangel!

Das braucht Ihr Körper

Schluss mit Vitamin-Mangel!

Vitaminräuber lauern überall: Stress und Diäten erhöhen den Bedarf.

Ohne Vitamine geht es nicht - so viel ist klar. Da sie der Körper nicht in ausreichender Menge selbst produzieren kann, muss er sie mit der Nahrung aufnehmen. Ob wir mit dem Essen alle Mikronährstoffe (also auch Mineralstoffe und Spurenelemente) bekommen, darüber streiten die Wissenschaftler. Fakt ist: Unser Bedarf an Vitalstoffen steigt unter bestimmten Umständen.

Stress

Dauerbelastung leert die Speicher von Vitamin B1, B6 und B12. Und 15 Minuten starken Stresses kosten 300 mg Vitamin C. Auch Magnesium sinkt bei Belastung ab.

Diäten
Bei einseitiger Ernährung und Diäten treten ebenfalls Defizite auf (vor allem an B-Vitaminen). Klassische Vitaminräuber sind auch Infekte, Rauchen, Alkohol und Medikamente. Schwächelt der Darm, dann werden nicht genug Vitamine aus der Nahrung resorbiert.

Defizit
Von Vitamin D, dem Sonnenvitamin, werden wir in diesem Winter auch nicht genug bekommen haben. Tipp: Vitaminmangel lässt sich austesten. Und Multivitaminpräparate beugen Defiziten vor.
 

Das sind die wichtigsten Vitamine: 1/13
VITAMIN A
Wichtig für: Stärkung der Sehkraft, gesunde Haut und Schleimhäute. Tagesbedarf: 0,8-1 mg. Was den Bedarf erhöht: Schwangerschaft. Beste Versorgung: Karotten, Spinat, roter Paprika, Leber.