Tipps & Tricks

Schlank durch die Weihnachtszeit

..

Ein Spaziergang

Rein in dicke Socken und Pullover, die unter dem Weihnachtsbaum lagen, und nix wie raus an die frische Luft - mindestens einmal am Tag, egal wie kalt es ist. Denn: Ein halbstündiger Spaziergang ist gesund, tut der Seele gut und verbrennt nebenbei noch rund 100 Kalorien.

Neue Rezepte

Ersetzt man die fette Gans durch einen Fisch, spart man mehrere Hundert Kalorien beim Festessen. Dnn die Gans trumpft immerhin mit 350 Kalorien pro 100 Gramm auf, während der Fisch in den meisten Fällen mit gerade mal etwas über 100 Kalorien pro 100 Gramm angeschwommen kommt. Schmeckt genauso lecker, klappt aber außerdem noch mit weniger Fett.

Ein Klassiker: die Forelle blau (140 kcal/100 g). Lecker, leicht, kalorienarm. Wenn ein Fisch der Star des Weihnachtsmenüs wird, achten sie darauf, dass er gegart und nicht gebraten ist. Denn in der gebratenen Version kommen gleich mal um die 60 Kalorien pro 100 Gramm dazu.

Alkohol in Massen

Klar übersteht man die Weihnachtstage kaum ohne Alkohol. Doch auch hier hilft ein kleiner Trick beim Hüftspeck-Sparen: ihn einfach nicht vor den Mahlzeiten trinken, sonst erhöht er den Appetit.

Ach ja, und insgesamt zurückhaltend damit umgehen - denn Alkohol hemmt die Fettverbrennung. Die Kalorien landen dadurch also viel schneller auf den Hüften.

Kleinere Portionen

Gerade wenn man wo eigeladen ist, bekommt man meist große Portionen auf den Teller. Hier gilt, nur das z essen bis man satt ist. Überessen tut niemandem gut.

Aufpassen beim Naschen

Wenn sie Nasch-Gewohnheiten haben, wie ein Schokoriegel während der Arbeit, oder einen Cafe-Latte am Nachmittag, dann sollten Sie diese Gewohnheiten während der Weihnachtszeit einstellen. Denn die verlockenden Kekse sollten nicht zusätzlich gegessen werden, sondern stattdessen