Blutdrucksenker wirkt antirassistisch

Tablette

Blutdrucksenker wirkt antirassistisch

Forscher haben eine zweite Wirkungsweise eines Medikamentes entdeckt.

Das ist keine bittere Pille! Propanolol heißt der Wirkstoff, der gegen Rassismus wirken soll. Er ist seit Jahrzehnten bekannt als Bestandteil von Betablockern, die blutdrucksenkend wirken. Britische Wissenschaftler der Universität Oxford haben herausgefunden dass der Blutdrucksenker auch unterbewusst Rassismus reduzieren kann.

40 mg des Betablockers Propanolol kann rassistische Gefühle unterdrücken.  36 weiße Männer wurden in der Studie getestet – die eine Hälfte bekam das Medikament, die andere Hälfte Placebos. Zwei Stunden später mussten sie 140 Aufgaben lösen, bei denen Eigenschaftswörtern Bilder von schwarzen und weissen Menschen zugeordnet werden mussten. Fazit: Wer Propanol intus hatte, war weniger rassistisch.

„Solche Resultate nähren die verlockende Möglichkeit, dass wir unterbewussten Rassismus mit der Hilfe von Medikamenten verändern können“, erklärt der Co-Autor der Studie, Professor Julian Savulescu, berichtet 20min.ch.

Wie man mit diesem Wissen nun umgehen kann, muss erst noch aus ethischen Gesichtspunkten abgeklärt werden.