Morgenmuffel: So sind Sie schnell putzmunter

Tipps & Tricks

Morgenmuffel: So sind Sie schnell putzmunter

Langschläfer haben in unserer Welt oft einen schweren Stand: Sie werden als faul und undiszipliniert beschimpft, während Frühaufsteher als fleißig und produktiv angesehen werden. „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, heißt es doch! Doch ob man ein Langschläfer oder ein Frühaufsteher ist, liegt in den Genen. Der Schlaftyp kann sich aber auch als Erwachsener noch ändern. Für viele Menschen beginnt der Tag im mit einer Stunde Arbeitsunfähigkeit: Sie trödeln und können noch keinen klaren Gedanken fassen. Für sie ist es einfach zu früh. Doch mit ein paar Tipps & Tricks kann man es schaffen, früh morgens nicht mehr müde zu sein.

So werden Sie noch zum Frühaufsteher 1/4
Fische Luft
Es ist ganz wichtig, dass man in der Früh Licht in sein Zimmer lässt und frische Luft den stickigen Raum füllt. Hilfreich ist es auch, in einem nicht ganz abgedunkelten Raum zu schlafen. So kann der Körper nämlich bereits im Schlaf die ersten Sonnenstrahlen aufnehmen und man ist automatisch wacher.
Morgenübungen
Einmal ordentlich durchstrecken kann wahre Wunder bewirken. Jede Körperpartie sollte so richtig gerekelt und gestreckt werden. Noch mehr hilft es, wenn man das Ganze im Stehen macht. Wenn man direkt nach dem Aufwachen schon ein paar Sit-Ups macht, geht das mit dem munter sein gleich noch viel schneller.
Duschen
Spätestens eine Wechseldusche weckt auch den größten Morgenmuffel garantiert auf. Eine Heiß-kalt-Dusche regt die Durchblutung an und stärkt damit auch den gesamten Körper.
Jede Menge Wasser
Ein Glas Wasser mit 1 TL Honig und 3 EL Apfelessig zum Frühstück tut nicht nur gut, sondern trägt auch noch dazu bei, dass der Körper schnell auf Touren kommt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden