Miley Cyrus: Nur noch 48 Kg

Deutlich unterernährt

Miley Cyrus: Nur noch 48 Kg

Gerüchte um eine Magersucht gibt es bei der hübschen Sängerin schon länger. Nun warnen Experten: Miley wiegt nur noch 48 kg. Bei einer Körpergröße von 164cm deutet dieses Gewicht auf eine starke Unter-Ernährung hin

Miley Cyrus hat in den letzten Monaten knapp 8 Kg abgenommen und ist dünner als je zuvor. Auf aktuellen Red-Carpet-Bildern wirkt sie richtig abgemagert und knochig. Ihre Fans sorgen sich um die Sängerin. Außerdem treibt sie derzeit extrem viel Sport: Sie geht viel joggen und macht täglich Pilates. Paparazzi stehen mittlerweile nur noch vor ihrem Pilates-Center denn sie sagen, dort trifft man sie täglich an.  Es wurde wild spekuliert, ob Miley wohl magersüchtig sei. Doch davon will Miley nichts wissen und bestreitet Gerüchte um Essstörungen. Via Twitter lässt sie ihre Fans wissen dass es ihr nur um die Gesundheit gehe und nicht ums abnehmen. Aktuell soll die Sängerin nur noch 48 Kg wiegen was bei einer Körpergröße von 164 cm auf deutlich Unterernährung hinweist.

© oe24
Miley Cyrus: Nur noch 48 Kg
× Miley Cyrus: Nur noch 48 Kg

2011 hatte die Sängerin noch einige Kilos mehr...

Wenn man die Bilder der letzten Monate mit Fotos aus den letzten Jahren vergleicht sieht man eine deutliche Veränderung. Angeblich wirkt sich ihre dünne Figur sogar schon auf ihre Beziehung aus. Ihr Verlobter Liam Hemsworth soll ihr ein Ultimatum gestellt haben.  Ein Freund des 22-jährigen Schauspielers verrät: „Liam hat Miley angedroht, die Verlobung zu lösen, wenn sie nicht bald wieder anfängt, anständig zu essen.“ Gut zu wissen das Liam sich ernste Sorgen um seine Freundin macht, hoffentlich bringt er sie zur Vernunft.

Diashow: Sorge um Miley Cyrus

Das sind die häufigsten Essstörungen: 1/5
Stressorexie - alles wichtiger als Essen
Sie tritt vorrangig bei Frauen zwischen 20 und 40 Jahren auf, die in ihrer Arbeit aufgehen, und keinesfalls weniger arbeiten möchten. Sie versuchen perfekt zu sein: sexy, schlank und modisch gekleidet. Sie wollen in ihrem Beruf glänzen und eine perfekte Mutter und Ehefrau sein. Sie wollen alles.Stressorexie geht im Gegensatz zu Magersucht und Bulimie nicht auf eine psychische Erkrankung zurück. Betroffene lassen das Essen aus, um mehr Arbeit im Beruf erledigen zu können. Nach dem stressigen Arbeitstag haben sie zu Hause kein Hungergefühl mehr, weil Stress dieses blockiert.