Magenschonende Lebensmittel

...

Fenchel

Schon Babys werden mit Fencheltee beruhigt, wenn sie unter Verdauungsbeschwerden leiden. Fenchel ist ein verlässliches Hausmittel. Das Gemüse regt die Durchblutung an und tötet Bakterien ab. Außerdem wirkt er beruhigend bei einem nervösen Magen. Grund dafür sind die ätherischen Öle der Pflanzen.

Avocados

Avocados sind reich an Kalium, Ballaststoffen und magenfreundlichen Ölen. Sie helfen, die Verdauung in Schwung zu bringen.

Apfel

Äpfel sind reich an Ballaststoffen. In gekochter Form (Kompott, Mus,...) muss sich ein empfindlicher Bauch nicht mit der Säure roher Äpfel auseinandersetzten.

Frischkäse

Der Käse ist ein wichtiger Eiweißlieferant und Frischkäse ist leichter verdaulich als Hartkäse. Wichtig: Der Frischkäse sollte nicht mit Zutaten wie Zwiebel, Knoblauch oder scharfen Gewürzen verarbeitet sein.

Kartoffeln

Kartoffeln gehören zu den basischen Lebensmitteln. Sie können die Magensäure neutralisieren und so die Magenschleimhaut schützen. Als Püree sind sie besonders leicht zu verdauen.

Karotten

Reich an Vitaminen und magenfreundlich. Bei Magenbeschwerden sollte das Gemüse allerdings nicht roh gegessen werden. Wenn Sie Karotten schonend garen, dann bleiben die gesunden Inhaltsstoffe am besten erhalten.

Papaya

Die Papaya enthält ein besonderes Enzym, das in der Lage ist, schwer verdauliches Essen zu spalten. Damit unterstützt die Frucht die Verdauung und hilft bei Sodbrennen und Durchfall.