Jede fünfte greift nach Weihnachten zu Diätpillen

Figurbewusste Frauen

Jede fünfte greift nach Weihnachten zu Diätpillen

Eine beachtliche Anzahl figurbewusster deutscher Frauen ist bereit, auf Diätpillen zurückzugreifen, um über Weihnachten angesetzte überschüssige Pfunde wieder loszuwerden.

Trotz zahlreicher Negativschlagzeilen über Diätpillen scheinen Frauen bereit zu sein, diese zu Hilfe zu nehmen, um über Weihnachten angesetztes Gewicht wieder zu verlieren. Die Analyse der Webseitenstatistik eines der beliebtesten deutschen Gutscheinportale hat eine Rekordzahl für Suchanfragen nach Schlankheitspillen in den ersten zwei Januarwochen ergeben, mit einem Anstieg von 302% im Vergleich zur durchschnittlichen Anzahl von Suchanfragen in den ersten beiden Wochen vergangener Monate.

www.gutscheinliebe.de hat daraufhin eine Studie in Auftrag gegeben, um herauszufinden, warum Frauen trotz negativer Schlagzeilen zu Schlankheitspillen greifen. 1,833 Frauen ab 18 Jahren aus ganz Deutschland, die nach Weihnachten abnehmen wollen, haben an der Befragung teilgenommen.

Teilnehmerinnen wurden zunächst gefragt, ob sie Diätpillen einnehmen würden, um ihr Gewicht zu reduzieren. Ein Fünftel, 22%, aller befragten Frauen beantwortete die Frage mit ‚ja‘, während  61% der Teilnehmerinnen mit ‚nein‘ antworteten. Die verbleibenden 17% waren ‚nicht sicher‘.

Die Teilnehmerinnen, die nach eigenen Angaben Schlankheitspillen einnehmen würden, wurden nach dem Grund hierfür gefragt. Mehrfachantworten waren möglich.

Fast drei Viertel, 73%, dieser Frauen gaben an, dass sie ‘ausnahmsweise‘ zu Diätpillen greifen, weil sie über dieWeihnachtszeit angesetzte Pfunde ‚dringend‘ loswerden möchten. Mehr als die Hälfte, 57%, dieser Teilnehmerinnen will laut Umfrage eine Veränderung ihres Lebensstils und ihrer Essgewohnheiten mit Schlankheitspillen unterstützen, um den Prozess der Gewichtsreduktion zu beschleunigen: Sie wollen nach eigenen Angaben ‚schnellstmöglich‘ abzunehmen. Weitere 31% dieser Befragten waren laut Umfrage bereit, Diätpillen auszuprobieren, weil sie mit Diätmaßnahmen wie Kalorienreduktion oder mehr körperlicher Betätigung in der Vergangenheit nicht die gewünschten Erfolge erzielen konnten. Ein geringer Anteil dieser Frauen, 12%, wollte laut Umfrage Diätpillen zu Hilfe nehmen, weil sie ‚keine Lust‘ hatten, ihren Lebensstil umzustellen, um abzunehmen.

14% der Frauen, die Diätpillen nehmen wollen, waren sich laut Umfrage der möglichen Gesundheitsrisiken, die mit diesen Schlankheitsmitteln in Verbindung gebracht werden, bewusst. Weitere 19% dieser Teilnehmerinnen gaben außerdem an, dass sie in der Vergangenheit schon einmal Diätpillen benutzt haben.

Mark Pearson, Geschäftsführer von GutscheinLiebe, kommentierte die Ergebnisse der Umfrage:

“Es leuchtet ein, dass Frauen über Weihnachten angesetzte Pfunde, die ihnen lästig sind, schnellstmöglich loswerden wollen. Neues Jahr, neuer Anfang – der Januar ist der Monat der guten Vorsätze, der Neuanfang gibt vielen den nötigen Ruck für Veränderungen, gerade auch, wenn es um Lebensstil und Essgewohnheiten geht. ” Er fügte hinzu: “Überraschend war für uns‚ dass doch einige Frauen bereit zu sein scheinen, Diätpillen einzunehmen. Diese Schlankheitshilfen versprechen vielleicht schnellen Erfolg, aber der Schlüssel zu einer erfolgreichen Gewichtsabnahme und vor allem zum langfristigen Halten des Wunschgewichtes liegt sicherlich in einem gesunden Lebensstil mit ausgewogener Ernährung und ausreichend Bewegung. Wer sich nicht sicher ist, wie das am besten zu erreichen ist, sollte den Rat von Experten in Anspruch nehmen.”