Herzinfarkt: Nicht immer schmerzt die Brust

Symptome erkennen

Herzinfarkt: Nicht immer schmerzt die Brust

Sie glauben ein Herzinfarkt kündigt sich immer mit diesen typischen Schmerzen in der Brust an? Damit liegen Sie falsch! Bei einigen Betroffenen bleibt dieses Alarmsignal aus und der Infarkt daher unerkannt. Auf diese Symtome sollten Sie achten.

Bei Frauen anders
Gerade Frauen zeigen oft ganz andere Symptome bei einem Infarkt. Dabei kann es sich um Kurzatmigkeit, Schwäche- und Schwindelgefühle bis hin zu Müdigkeit und Schmerzen wie bei einer Magenverstimmung handeln. Statt Schmerzen in der Brust können diese auch im Kieferbereich, im Nacken, an den Armen, am Rücken oder am Bauchbereich auftreten.

Die Symptome
- Angst

Panikattacken bis zur Todesangst können Anzeichen eines drohenden Infarkts sein.
- Brustenge

Die sehr unangenehme Angina pectoris ist ein Warnzeichen für Herzinfarkt.
- Schmerz

Sitzt meist hinter dem Brustbein, kann aber ausstrahlen.
- Blässe

Fahle Gesichtsfarbe deutet auf akuten Schockzustand hin.
- Atemnot

Ist der Herzmuskel bereits stark geschädigt, staut sich Blut in der Lunge.
- Übelkeit

Zusammen mit Schmerz im Oberbauch vor allem bei Frauen ein Infarkt-Symptom.
- Kalter Schweiß

Ist oft Vorbote der Stresssituation durch drohenden Herzinfarkt.

Was im Notfall zu tun ist
Nicht abwarten

Häufig treten die Symptome nachts oder auch frühmorgens auf. Zögern Sie nicht und warten Sie nicht ab, bis sich die Beschwerden bessern, sondern handeln Sie sofort. Egal, wie spät es ist oder wo Sie gerade sind.

Notarzt
Wenn auch nur eines der oben beschriebenen Symptome auftritt, sollten Sie unverzüglich den Notarzt oder die Rettung rufen (Tel. Nr. 144). Der Hausarzt ist in diesem Fall nicht der richtige Ansprechpartner.

Ruhe bewahren
Äußern Sie schon am Telefon den Verdacht auf Herzinfarkt. Warten Sie dann am besten liegend in Ruhe ab. Denn körperliche Anstrengung erhöht den Sauerstoffbedarf des Herzens und verschlimmert die Situation.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden