Gesunde Nüsse: Guter Kern in harter Schale

Knabberei

Gesunde Nüsse: Guter Kern in harter Schale

In den Kernen stecken jede Menge Vitamine und ungesättigte Fettsäuren.

Bis Heiligabend dauert es noch etwas, doch in den Supermärkten weihnachtet es bereits! Lebkuchen kann man sich schon im September schmecken lassen. Auch Nüsse gibt es jetzt zu kaufen - ebenfalls weihnachtlich, aber viel gesünder! Zwar sind sie als Dickmacher verschrien, weil sie viele Kalorien haben. Doch in Maßen genossen sind Nüsse sehr gesund, sagt die "Apotheken Umschau".

Darüber hinaus hat jede Sorte ihren Spezial-Benefit: In Erdnüssen steckt der Schlafförderer Tryptophan und Macadamianüsse helfen dank hohem Ballaststoffgehalt der Verdauung auf die Sprünge. Wer starke Nerven braucht, sollte Walnüsse essen.

Gesunde Nüsse

Nüsse sind deswegen so gesund, weil sie viele wertvolle einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten. Auch Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe und Eiweiß stecken in den Kernchen.

Gerade im Herbst und Winter passen Nüsse, Kerne und Samen wunderbar auf unseren Speisezettel. Zu große Mengen sollte man aber nicht auf einmal zu sich nehmen, da sie viele Kalorien enthalten. Vor allem von gesalzenen Erdnüssen sollten Sie die Finger lassen. Integrieren Sie Nüsse besser in die normale Küche, wie es in der mediterranen Küche oft gemacht wird. Also Nüsse, Samen und Kerne zum Beispiel auch in Suppen, Salaten oder Aufläufen verwenden.

Aromatische Haselnüsse
Besonders aromatisch sind Haselnüsse, wenn man sie in der Pfanne röstet, schreibt die "Apotheken Umschau". Zudem belegen Studien, dass die Haselnüsse auf diese Weise viel von ihrem allergenen Potenzial verlieren, so dass auch Allergiker sie in der Regel gut vertragen.

Diashow: Das sind die besten Nüsse

Pekannüsse enthalten die meisten verjüngenden Substanzen.

In Erdnüssen steckt der Schlafförderer Tryptophan. Erdnüsse sind eine gute Quelle für Magnesium und Zink.

Macadamianüsse helfen der Verdauung auf die Sprünge.

Walnüsse enthalten reichlich gefäßschützende Omega-3-Fettsäuren und sie stärken unsere Nerven.

Mandeln liefern reichlich Ballaststoffe, Vitamin E, Magnesium und Kalzium.

Pistazien enthalten mehr Kalium und blutbildendes Eisen als andere Nusssorten.

Die kleinen Energiepakete liefern reichlich Vitamin E und Lezithin.