Gesund durch den Winter

Fahrplan durch die kalte Jahreszeit

Gesund durch den Winter

Mehr Immunpower: So dopen Sie Ihre Abwehrzellen, und die beste Hausmittel. Die besten SOS-Tipps bei Husten & Schnupfen.

Der Hals kratzt und der Kopf tut weh?  Wenn es einen kalt erwischt, heißt es: Schnell handeln!

Trainingsplan für die Abwehrkräfte 1/4
1. BewegungWie Sie dem Infekt davonlaufen. Erstaunlich, aber durch Studien belegt: Wer Sport treibt, senkt sein Infektionsrisiko um die Hälfte. Das Training aktiviert die Killerzellen und Leukozyten – Antikörper werden so schneller gebildet. Sport baut zudem Stress ab, was wiederum der Immunkraft zugutekommt. Ihr Plan: Ausdauersportarten wie Nordic Walking, Langlaufen, Joggen oder Schwimmen sind ideal. Beste Dosis: Zwei- bis dreimal pro Woche je 30 bis 45 Minuten in moderater Intensität.


SOS-Tipp
Ein bewährtes Hausmittel bei erstem Frösteln ist ein Senfmehl-Fußbad: Dazu zwei Esslöffel frisch gemahlene Senfkörner in warmes Wasser geben und die Füße wadenhoch so lange darin baden, bis ein Kribbeln auf der Haut zu spüren ist. Dann die Füße abspülen, abtrocknen und Wollsocken anziehen – oft können Sie so den Ausbruch einer Erkältung noch verhindern.
Schnupfen, Husten und Heiserkeit sind die Begleiter eines viralen Infekts. Doch zuerst ist abzuklären, ob es sich tatsächlich um eine harmlose Erkältung (Schnupfen, grippaler Infekt) oder doch um eine echte Grippe (Influenza) handelt (siehe Info unten).
Handelt es sich „nur“ um eine gewöhnliche Erkältung, gibt es jede Menge Hausmittel, um die lästigen Symptome effektiv zu bekämpfen:


Hausmittel gegen Beschwerden 1/4
1. Inhalieren. Inhalationen mit Kamille und Salz befeuchten die Atemwege. Dazu zwei Liter Wasser zum Kochen bringen und mit einer Handvoll Kamillenblüten (Apotheke) oder 3 EL Salz mischen. Gesicht über die Schüssel halten und mit Handtuch abdecken. Zehn Minuten inhalieren. Kamille wirkt desinfizierend, Salz wirkt schleimlösend.