Für immer jung & fit mit Eigenblut

Das kann die neue Wundertherapie

Für immer jung & fit mit Eigenblut

Demi Moore kennt sich aus: Sie ließ sich vor wenigen Tagen Eigenblut gegen Arthrose spritzen. Behandlungen mit roten Blutkörperchen liegen im Trend. ÖSTERREICH fragte drei Ärzte nach der Wunderwaffe Eigenblut-Therapie.
Die Therapie stammt aus der Naturheilkunde: Aus der Vene wird Blut entnommen und wieder injiziert, um die Regeneration zu aktivieren. Bei neuen Methoden dieser Therapie wird das Blut vor der Rückinjektion speziell behandelt.

- GELENKE
Die im Blut enthaltenen Wachstumsfaktoren beschleunigen die Heilung bei Abnutzung der Gelenke. „Diese ACP-Therapie ist bei Arthrose sehr erfolgreich“, erklärt Unfallchirurg Reinhard Weinstabl. Die aus dem Blut gewonnene körpereigene Lösung wird in das betroffene Gelenk injiziert.


- IMMUNSYSTEM
Wird das Blut nach der Entnahme mit Ozon angereichert, so wird der Körper besser mit Sauerstoff versorgt. „Ich setze diese Ozontherapie zur Stärkung des Immunsystems und als Fitmacher ein“, meint Mediziner Ralf Kleef. In seiner Praxis in Hietzing lassen sich müde Manager fit machen.

- HAUT
Die ästhetische Medizin hat das Blut als Faltenkiller entdeckt. „Wir haben die Behandlung fix im Programm, weil die Ergebnisse erstaunlich sind“, so die Dermatologin Hajnal Kiprov. Angereichert mit Hyaluronsäure wirkt die Vampir-Methode gegen schlaffe Haut und Sonnenschäden.

Diashow Experten zur Therapie

Hajnal Kiprov:

„Erziele sehr gute Erfolge mit Eigenblut – am ganzen Körper.“

Reinhard Weinstabl:

„Ich 
setze die ACP-Therapie bei Gelenks­abnutzung ein.“

Ralf Kleef: „Mit Ozon oder auch Stamm­zellen 
ist Eigenblut ein 
Immun- Booster.“

„Mit Ozon oder auch Stamm­zellen 
ist Eigenblut ein 
Immun- Booster.“

1 / 3

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden