Forscher züchtet den 317.000 Dollar Burger

Echtes Fleisch?

Forscher züchtet den 317.000 Dollar Burger

Ein niederländischer Wissenschaftler arbeitet an einem  Hamburger mit gepfeffertem Preis: 317.000 Dollar. Der Hamburger wird kein natürliches Rindfleisch enthalten, sondern aus Stammzellen gezüchtet werden. Damit ist keine Schlachtung nötig.

Für das Projekt sind 317.000 Dollar (250.000 Euro) veranschlagt, die der Wissenschaftler von einem privaten Spender erhielt. Der Spender, der anonym bleiben möchte, sorge sich um Umwelt und möchte dazu beitragen „die Zahl der wegen ihres Fleisches getöteten Tiere und den aus der Nutztierhaltung resultierenden Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern.“

Das Labor-Fleisch könnte den für die Fleischproduktion benötigten Energieaufwand um bis zu 40 Prozent senken. Bis zur Kommerzialisierung könnten zehn Jahre vergehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden