Feiertags-Schlemmerei ohne Sodbrennen

Härtetest für Magen und Leber

Feiertags-Schlemmerei ohne Sodbrennen

Advent, Weihnachten und Silvester: Der Marathon der Völlerei bedeutet Stress für den Stoffwechsel. Die Leber muss mit Punsch, Sekt und Wein fertig werden und die Bauchspeicheldrüse mit fetten Vanillekipferln. Der Stoffwechsel muss auf Hochtouren arbeiten, um Verdauungsenzyme bereitzustellen und Zucker, Fett und Alkohol abzubauen. Magendrücken, Sodbrennen und Kopfschmerzen sind Zeichen dafür, dass die Organe überfordert sind. Tipp für die nächsten Wochen: Zwischendurch einen Entlastungstag für Leber & Co. (kein Alkohol, leichtes Essen, Tee) einlegen!

Zuckerfalle
Bewegung: Auf Kekse & Schoko-Nikolaus verzichten? Muss nicht sein. Gegen den erhöhten Blutzuckerspiegel mit körperlicher Aktivität angehen.

Pause: An Tagen mit üppigem Menü (Weihnachtsfeier, Familienessen) auf das Naschen dazwischen verzichten, um eine Insulin-Flut zu vermeiden.

Obst: Früchte enthalten zwar auch Zucker, aber Studien zeigen: Apfel, Orange & Co. hemmen den Heißhunger auf Naschwerk.

Erste Hilfe: Schokolade oder Bäckerei kann zu Sodbrennen führen. Dagegen hilft Kamillentee und langsames Kauen von Mandeln oder Haselnüssen. Keine Getränke mit Kohlensäure!

Gans ohne Weh
Verdauungshelfer:
Fettes Essen kann zu Völlegefühl führen, wenn das Eiweiß nicht optimal aufgespalten wird. Enzymtabletten unterstützen eine schlappe Verdauung.

Zitrone: Zu wenig Magensäure? Vor dem Essen ein Glas Wasser mit Zitrone oder Obstessig trinken.

Würzen: Gewürze machen Fleischgerichte bekömmlicher. Pfeffer regt den Magen an, Thymian, Ingwer, Chili und Kurkuma aktivieren die Verdauung.

Löwenzahn: Bitterstoffe fördern den Gallefluss bei fettem Essen: Am besten als Tee trinken!

Leber-Alarm
Auszeit:
Steht kein Fest oder Vorglühen an, dann gönnen Sie Ihrer Leber einen alkoholfreien Tag!

Artischoken: Ob als Gemüse, Tee, Saft oder Kapsel: Die Bitterstoffe sind ein natürlicher Leberschutz.

Kaffee: 2 bis 3 Tassen (ohne Milch und Zucker) täglich senken laut Studie das Risiko für alkoholbedingte Leberzirrhose um 40 %.

Einschränken: Nikotin und Medikamente stressen die Leber zusätzlich. Weniger rauchen zu den Feiertagen! Schmerzmittel wie Paracetamol nicht zusammen mit Alkohol einnehmen.

Mariendistel: Unterstützt die Entgiftung (erhältlich im Reformhaus).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden