Essen Sie Ihr Kopfweh weg:

Essen Sie Ihr Kopfweh weg:

Pfefferminze

Pfefferminzduft hilft gegen Kopfschmerzen. Dass das ätherische Öl äußerlich angewandt gar wie Acetylsalicinsäure (Inhaltsstoff Aspirin) wirkt, wies eine deutsche Studie nach.

Magnesium

Das Klinikum Harlaching in München hat die positive Wirkung von Magnesium auf Kopfschmerzen nachgewiesen. 42 Prozent weniger Migräneattacken bei 600 Milligramm Magnesium über 12 Wochen. Tipp: Vollkornprodukte

Apfel

Neben viel Flüssigkeit enthalten Äpfel auch Salicylate, die bei Migräne schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken.

Wasser

Mindestens 2 Liter Flüssigkeit sollten wir täglich zu uns nehmen – andernfalls werden die Zellen nicht mit ausreichend Flüssigkeit versorgt. Nach dem Sport sollten Sie auf elektrolytische Getränke zurückgreifen, sie enthalten wichtige Nährstoffe.

Kaffe mit Zitrone

Laut focus.de kann ein doppelter Espresso mit einem Schuss Zitrone gegen Kopfschmerzen wirken. Das Koffein fördere die Durchblutung.

Fisch

In Fisch sind die entzündungshemmenden und gesunden Omega-3-Fettsäuren stark vertreten. Sie sollen Migräne das Garaus machen. Tipp: Lachs und Thunfisch.

Petersilie

Laute gesund-im-net.de soll das Kauen frischer Petersilie Kopfschmerzen verschwinden lassen.

 

Pestwurz

Die Pestwurz hilft bei der Vorbeugung von Kopfschmerzen, ergab eine Studie der American Headache Society und American Academy od Neurology. Der Inhaltsstoff Petasin hat eine schmerzstillende und krampflösende Wirkung.

Linde

Der Aufguss von Blüten und Blättern der Linde wirkt entkrampfend und ausleitend. Neben Kopfschmerzen können damit auch Husten und Bauchschmerzen behandelt werden.