18. September 2012 10:10
Per Laser
Endlich kommt Impfen ohne Nadel
Für Spritzen-Angsthaserl: Neue Erfindung macht Impfen endlich schmerzlos möglich.
Endlich kommt Impfen ohne Nadel
© oe24

Wird Ihnen auch ganz angst und bange, wenn Sie an Nadeln denken - oder an diese eine,  die ihre Haut anpiekst und deren langer Schaft sich den Weg durch Ihr Fleisch bahnt, um eine Substanz zu injizieren, die sie vor Krankheiten schützen soll? Den Impf-Nervenkitzel können Sie sich vielleicht bald sparen - Jetzt gibt’s die erste Impfung, die ohne Nadel auskommt.

Wissenschaftler der Seoul National University in Südkorea haben die bahnbrechende Erfindung entwickelt: ein laserbetriebenes Injektionsgerät bringt via hauchfeinem und starkem - rund 30 Meter pro Sekunde! - Strahl das Impfgut unter die Haut ein.

Sogar ohne Spritzer
Der Druck des Strahls durchbricht die Zugfestigkeit menschlicher Haut leicht. „Deshalb lassen sich Medikamente problemlos in die gewünschte Tiefe bringen. Das Medikament gelangt ohne Verlust unter die Haut, sogar ohne unerwünschte Spritzer an der Oberfläche", so Jack Yoh, Leiter der verantwortlichen Forschungsabteilung.

Aber noch weitere Vorteile ergeben sich durch die Erfindung: Weniger Mist durch die Nadeln und das Verletzungsrisiko für das Personal sinkt.

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!