Diese Lebensmittel sind zu unrecht ungesund:

Diese Lebensmittel sind zu unrecht ungesund:

Kartoffeln

Wer auf Kohlehydrate schaut, der weiß: Kartoffeln essen geht einfach gar nicht. Hier hängt aber viel von der Zubereitungsart ab - Eine Portion Salzkartofferl hat 70 Kalorien - Pommes hingegen 300 Kalorien. Richtig zubereitet ist die Knolle also gar nicht so ungesund.

Schokolade

In dunkler Schokolade stecken jede Menge Flavonoide, die wie in Beeren und Äpfel vorkommend, antikrebsaktiv, antioxidativ, blutdrucksenkend und immunstärkend wirken. In Maßen und je dünkler genossen, schlägt Ihnen Schoko dann wohl auch nicht auf die Hüften.

Avocados

Mit einem Fettgehalt von 30 Prozent hören sich Avocados eigentlich sehr sehr ungesund an - dabei handelt es sich aber um wertvolle ungesättigte Fettsäuren, die vom Körper gut verwertet werden und ihm beim Abbau des Cholesterinspiegels behilflich sein können. Also rann an die Avocado - Gesund lecker!

Eier

Das Ei als Cholesterinbombe? Das war mal! Heute weiß man, dass Hühnereier wertvolle Folsäure-Quellen sind und die chemischen Verbindungen beim Zusammenspiel von Nerven und Muskeln helfen. Und statt Eierspeis mit Speck können Sie immer noch auf die weich- und hartgekochten Varianten ausweichen.

Nüsse

Auf die Kalorien darf man bei Nüsschen nicht schauen - 100 Gramm Walnüsse haben 700 Kalorien - Trotzdem haben sie gesundheitsfördernde Eigenschaften: Polyphenole, die antikrebsaktiv, antioxidativ, blutdrucksenkend und immunstärkend wirken.

Fett

Fett ist nicht gleich Fett. Die allgemein verbreitete Meinung dass alle Fette grundsätzlich schlecht sind, stimmt so nicht. Fette werden gebraucht um Vitamin A,D,E und K aufzunehmen - denn sie sind fettlöslich.

Diese Fette sollten Sie meiden:

  • Gehärtete Fette
  • Raffinierte Öle
  • Geruchlose Öle und Fette
  • Öle, die reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind
  • Ranzige Fette
  • Margarine
  • Öle in Plastikflaschen
  • Transfette

Kaffee

Koffein im Kaffee wirkt positiv auf Herz und Leber – neuesten Studien zufolge soll Koffein auch vor Altersdiabetes, Alzheimer und Leberzirrhose schützen. Übrigens: Diejenigen, die drei oder mehr Tassen pro Tag trinken, haben ein 10 Prozent geringeres Risiko zu sterben. Ab sechs Tassen täglich sank bei Männern das Risiko zu sterben um 10 Prozent und bei Frauen 15 Prozent gegenüber Nicht-Kaffeetrinkern. Hier geht’s zum Artikel darüber.