Diese Lebensmittel helfen beim Entgiften

...

Grünes Blattgemüse

Egal ob Spinat, Mangold oder Kopfsalat. Kann sowohl roh als auch gekocht oder zu einem Saft verarbeitet, gegessen werden. Dieses Gemüse hat besonders viel Chlorophyll und hilft so, die Umweltgifte (Schwermetalle, Pestizide) auszuschwemmen und die Leber zu schützen.

Zitrone

Um die Giftstoffe nicht nur zu lösen, sondern auch auszuschwemmen, braucht der Körper viel Flüssigkeit. Ein selbst gemachter Zitronen-Saft ist dazu ideal. Das enthaltene Vitamin C ist das Entgiftungsvitamin schlechthin. Es macht die Stoffe wasserlöslich.

Brunnenkresse

Kresse kann man leicht selbst anbauen oder in jeder Gemüseabteilung kaufen. Sie passt zu Salaten, Suppen oder selbst gemachten Brote. Die leicht scharfen Blätter haben einen harntreibenden Effekt und unterstützen so den Entgiftungsprozess.

Knoblauch

Er kann überall leicht dazugegeben werden. Egal ob Pizza, Salat, Saucen, Fleisch, Gemüse. Und schmeckt noch dazu fantastisch. Seine positive Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem ist bekannt. Weiters aktiviert Knoblauch die Enzyme der Leber und hilft auf diese Weise Giftstoffe loszuwerden.

Leinsamen

Leinsamen wird wegen des hohen Ballaststoffgehalts oft in Müsli und Brot verwendet. Er hat eine leicht abführende Wirkung. Aufgrund seiner zahlreichen Vitamine und Mineralstoffe schafft er es, auch den Cholesterinspiegel zu senken.

Grüner Tee

In grünem Tee sind besonders viele Antioxidantien enthalten. Diese binden die freien Radikale und schaffen so das nötige Gleichgewicht. Außerdem ist in grünem Tee auch Catechine, diese helfen, die Leberfunktion zu beschleunigen.

Sesam

Sesam hat die Fähigkeit, die Leberzellen vor den schädlichen Einfluss von Alkohol zu bewahren. Sesam passt sowohl zum Müsli als auch zum Salat.

Früchte

Früchte sind voll vielen wichtigen Substanzen. Vitamin C, Ballaststoffen, Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen. Bei der großen Vielfalt ist für jeden etwas dabei. Bitte die Vitaminbomben immer nur reif genießen.

Brokkoli

Superfood! Kaufen Sie Brokkoli am besten ganz frisch und kochen Sie ihn nur kurz (ca. 15 Minuten). Brokkoli kann das Krebsrisiko stark reduzieren (bis zu 50-fach geringeres Risiko) Wenn das kein guter Grund ist, mindestens einmal pro Woche zu diesem Wundergemüse zu greifen.

Kraut und Kohl

Es gibt zwei Hauptarten von Enzymen, die für den Entgiftungsprozess in der Leber zuständig sind. Dieses Gemüse schafft es, beide Arten zu aktivieren.