Die Heilkraft aus der Tasse

It's Tea Time

Die Heilkraft aus der Tasse

In der kalten Jahreszeit: So trinken Sie sich schlank und gesund.

Bereits das Zeremoniell hat entspannende Wirkung: Die Kräuter mit heißem Wasser aufgießen und es sich schon einmal gemütlich machen, ehe die Inhaltsstoffe ihre wohltuende Wirkung entfalten. Und dann, Schluck für Schluck: Genuss pur erleben!

Medizin zum Trinken
Die meisten Teesorten schmecken jedoch nicht nur hervorragend, sondern wirken zudem wie flüssige Arzneien: Von Einschlafschwierigkeiten über PMS-Beschwerden bis hin zu Magen-Darm-Problemen – fast jedes Alltagsleiden kann man mit dem richtigen Tee wegtrinken.

Richtig zubereiten
Im Winter greift man traditionellerweise besonders gerne zu einer wärmenden Tasse Tee. Aber Vorsicht! Zu heiß sollten Sie den Gesundmacher keinesfalls trinken! Am besten genießt man Kräutertees lauwarm und langsam – also in kleinen Schlucken. Viele der Tees wirken außerdem besser, wenn sie ungesüßt getrunken werden. Ist jedoch ein Süßstoff erlaubt oder sogar erwünscht, ist Zucker nicht die beste Wahl: Rühren Sie stattdessen Honig, Melasse oder Ahornsirup in Ihr Heißgetränk.

Die richtige Zubereitung ist freilich eine Wissenschaft – und nicht selten driften die Meinungen der Experten in diesem Punkt auseinander. Fest steht jedoch: Wenn Sie den Tee ziehen lassen, sollten Sie die Tasse immer mit einem kleinen Teller zudecken. An der Innenseite des Tellers bilden sich dann kleine Tröpfchen, die Sie unbedingt in die Tasse zurücklaufen lassen sollten. Denn darin befinden sich wertvolle ätherische Öle, die ohne Zudecken verdunsten würden.

Teekur
Immer beliebter werden sogenannte „Teekuren“: Sie werden zu medizinischen Zwecken eingesetzt oder um den Körper von innen zu entgiften. Auch immer mehr Wellness- und Gesundheitshotels bieten Teekuren – meist unter ärztlicher Aufsicht – an. Zur Gewichtsreduzierung und Entschlackung wird dabei bis zu einer Woche lang auf feste Nahrung verzichtet und ausschließlich Tee und Wasser getrunken.

Hunger weg
Von der Schlank-Wirkung ausgesuchter Teesorten können Sie aber auch abseits spezieller Fastenwochen profitieren: Tees wie Mate, Oolong oder Brennnessel kurbeln Stoffwechsel, Verdauung und Fettverbrennung an oder aber zügeln den Appetit und dämpfen den Heißhunger ein. Tipp zum Abnehmen: Trinken Sie etwa drei Wochen lang täglich bis zu drei Tassen Tee mit spezieller Schlank-Wirkung. Länger ist nicht notwendig – der Organismus gewöhnt sich nämlich an die Wirkstoffe. Die Faustregel lautet: Nach drei Wochen Heil- oder Entschlackungstee eine Woche lang pausieren und dann wieder mit einer Drei-Wochen-Kur starten. Probieren Sie es aus – und Sie werden schlank und voller Energie ins Frühjahr starten!

Die besten Gesundheits-Tees
Rooibos-Tee

Wirkung: Enthält jede Menge Anti-Aging-Substanzen wie Vitamin C und E und viel Eisen. Der koffeinfreie Tee ist auch ideal in der Schwangerschaft. ­Zubereitung: Pro Tasse 1 TL Tee mit heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Pur oder mit Milch oder Zitrone genießen!

Lavendel-Tee
Wirkung: Lindert Schmerzen, beruhigt und fördert das Einschlafen. Hellt auch die Stimmung auf. Zubereitung: Je 1 TL Lavendelblüten und Hopfen mit 150 ml Wasser übergießen und 10 Minuten lang zielen lassen. Eventuell mit Honig süßen.

Hagebutten-Tee
Wirkung: Stärkt mit Vitamin C das Immunsystem, stillt Schmerzen und wirkt entzündungshemmend. Zubereitung: Je 25 g Hagebutten und Lindenblüten mit 250 ml heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen.

Verbene-Tee
Wirkung: Fördert die Konzentration, mindert Stress-Symptome und wirkt krampflösend auf den Verdauungsapparat. Ideal nach einem üppigen Essen statt Espresso! Zubereitung: 2 TL 
Verbeneblätter mit 200 ml 80° C heißem Wasser übergießen und 5 Minuten lang ziehen lassen.

Grüner Tee
Wirkung: Hilft beim Abnehmen, bei hohen Blutdruck- und Cholesterinwerten. Gilt als hervorragendes Anti-Aging-Elixier! Zubereitung: 5 TL Tee mit 1 Liter 90° C heißem Wasser aufgießen und 1–3 Minuten lang ziehen lassen.

Schafgarben-Tee
Wirkung: Zählt zu den ältesten Heilpflanzen: Regt Galle und Leber an, vertreibt Blähungen und hilft bei PMS-
Beschwerden. Zubereitung: Je 1 TL Schafgarbe und Johanniskraut mit 250 ml heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen!

Die besten Schlank-Tees

Brennnessel-Tee
Wirkung: Unterstützt den Fettstoffwechsel, entschlackt und entgiftet den Körper. Fördert die Blutreinigung. Zubereitung: Je 1 TL Brennnessel und Zitronengras (gehackt) mit 250 ml heißem Wasser übergießen. Nach 10 Minuten abseihen.

Mate-Tee
Wirkung: Bremst den Appetit und regt den Stoffwechsel an. Das Nationalgetränk Südamerikas! Zubereitung :1 Liter heißes Wasser über 10 g Mate gießen und 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Kann mehrmals aufgegossen werden.

Oolong-Tee
Wirkung: Verbindet die guten Wirkstoffe von grünem und schwarzem Tee und gilt als ­natürlicher Fettverbrenner. Wird in China zu üppigen Speisen serviert. Zubereitung: 
6 g Teeblätter mit 500 ml heißem Wasser (90° C) überbrühen und zugedeckt bis zu 
3 Minuten lang ziehen lassen.

Melissen-Tee
Wirkung: Seine Mineral- und Bitterstoffe regen die Verdauung an. Hat zudem krampflösende und stimmungsaufhellende Wirkung! Zubereitung: Je 1 TL Fenchel, Kümmel und ­Zitronenmelisse mit 250 ml Wasser übergießen und 10 ­Minuten ziehen lassen.­
Bekömmlich!

Weisser Tee
Wirkung: Hat ähnlich wie grüner Tee (siehe Kasten auf Seite 67) eine positive Wirkung auf den Fettstoffwechsel: Hemmt die Fettaufnahme und fördert den Fettabbau im Blut. Zubereitung: Pro Tasse 1/2 TL weißen Tee mit 80° C heißem Wasser übergießen und zwei bis fünf Minuten ziehen lassen.