Die fünf Anti-Aging-Gebote

...

1. Genug Schlaf

Das Schlafhormon Melatonin fährt die Organe nachts auf Schongang herab: Zellschäden, die tagsüber entstehen, können über Nacht am besten repariert werden. Nicht die Schlafdauer, sondern die Qualität zählt.

2. Bewegung

Wer regelmäßig aktiv ist, regt die Produktion von Jungmacher-Hormonen an, stärkt das Immunsystem, Herz, Kreislauf, Knochen und Gelenke. Ideal ist ein Mix aus Ausdauertraining (Laufen, Walking, Schwimmen) und Kraftsport.

3. Vorsicht Sonne!

Sie ist der Hautfeind Nummer eins: Bis zu 80 % unserer ­Linien und Fältchen gehen auf ihr Konto. Daher: Auch im Winter an Sonnentagen UV-Schutz verwenden!

4. Nicht rauchen!

Mit jedem Zug inhalieren Sie bis zu 100 Billionen Radikale, die Ihrem Körper (Herz, Gefäße, Haut) schaden.

5. Weniger Stress

Chronisch Gehetzte altern auf Zell-Ebene schneller. Yoga, Meditationen und Pausen helfen, Stress abzubauen.