Die besten Tipps für Bewegungsmuffel

Runter von der Couch!

Die besten Tipps für Bewegungsmuffel

Starten Sie noch diese Woche Ihr persönliches Fitness-Programm.

Zugegeben, bis zur Badesaison dauert es noch eine Weile. Trotzdem sollten Sie aktiv werden, wenn Sie mit einem trainierten Körper an Pool oder Strand punkten wollen.

So werden Sie ganz nebenbei fitter:

Das sind die besten Wibbel-Ideen: 1/11
Extra-Meter
Direkt nach dem Aufwachen zum Bäcker um frische Semmeln zu holen, mit denen Sie Ihren Liebsten oder einfach nur sich selbst verwöhnen können.

Start
Ab 1. März ist Fitness-Time: Bauchmuskeln trainieren, Yoga lernen oder mit Gleichgesinnten in der Gruppe schwitzen. Just do it. Schreiben Sie auf, wie oft Sie trainieren wollen und was Sie mit dem Training erreichen wollen. Ein konkreter Plan ist leichter durchzuhalten als ein vager Vorsatz, behauptet Lauf-Papst Ulrich Strunz. Was noch hilft: zu zweit trainieren. Eine Studie aus England zeigt: 61 Prozent der Frauen setzen ihr Programm leichter um, wenn sie sich mit einer Freundin zum Sport verabreden.

Sie müssen auch nicht jeden Tag schwitzen. Wie eine Studie der Universität von Alabama belegt, erzielt man die besten Ergebnisse, wenn man zwei- bis viermal pro Woche trainiert.

Das sind die effektivsten Sportarten: 1/10
Joggen
Joggen steht im Ranking der Fatburner-Sportarten auf Platz eins. Bei 70 Kilo Körpergewicht und mittlerem Lauftempo werden nach 30 Minuten 350 Kalorien verbrannt.

Laufen nach Intervall
Sportwissenschaftler der Universität Kopenhagen haben ein effektives Laufprogramm entwickelt:
10–20–30-EINHEIT:
1 km langsam einlaufen
10 Sek. Gas geben
20 Sek. moderat joggen
30 Sek. langsam laufen

Diesen Zyklus 5-mal wiederholen. 2 Minuten Pause. Insgesamt 2 bis 4 Durchgänge.

DAUER: Sie benötigen dafür rund 30 Minuten. Laut Studie verbessert das Training Cholesterinwerte und Blutdruck.

Lesen Sie auch:

Keine Lust auf Sport? Diese Ausreden lassen wir nicht gelten!