Die besten Tipps für basische Ernährung:

Die besten Tipps für basische Ernährung:

Grundnahrungsmittel

Gemüse und Salate, grünes Blattgemüse

Quinoa und Hirse

ersetzen Pasta und Reis.

Früchte statt Zucker

Auch bei Früchten gilt: Je süßer, desto mehr Säuren entstehen bei der Verdauung. Nur in Maßen und auf leeren Magen, nie als Dessert.

Nüsse und Samen

Leinsaat, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, etc. ersetzen Fleisch, Fisch, Wurst und Milchprodukte

Zitronensaft

Frisch gepresster Zitronensaft ersetzt Essig.

Starke Säurebildner

Süßigkeiten, Kaffee, Kakao, Alkohol, Zigaretten, Lebensmittelzusätze wie z. B. Konservierungsstoffe, Farbstoffe etc. und Medikamente aller Art meiden. Sie lassen im Körper Säuren entstehen.