Jetzt durchklicken:

Die 8 Schlankgeheimnisse

...

1. Protein-Start. Essen Sie bei jeder Mahlzeit immer erst eine kleine Portion Eiweiß (wie Käse, Fisch, Ei) – das bremst den Hunger.

2. Immer dabei. Haben Sie stets einen Protein-Snack für den „Hunger zwischendurch“ parat: Buttermilch, ein Stück Putenbrust, ein Joghurt oder Hüttenkäse.

3. Kein Fast Food. Essen Sie nichts, in das Sie nicht wenigstens ein bisschen Zeit investiert haben.

4. Keine Kalorien zählen! Das macht nachweislich dick. Denn Kalorie ist nicht gleich Kalorie. Achten Sie ­lieber auf genug Eiweiß, essenzielle Fettsäuren (in Lachs, Distel- oder Olivenöl) und ausreichend Gemüse.

5. Realistisch. Setzen Sie sich keine utopischen Ziele: „Keine Süßigkeiten mehr!“, ist Nonsens. Essen Sie weniger, stressfreier und bewusster. Realistisch sind ein bis zwei Kilo weniger pro Woche.

6. 70:30. Wer sich zu 70 % von dem ernährt, was die Natur auftischt, dem schaden auch die 30 % Genussmittel aus der Fabrik nicht.

7. Trick. Heißhunger? Er ist nur dann echt, wenn er nach Ablenkung (Internetsurfen, Telefonieren) nicht nach fünf Minuten verschwindet.

8. Clever. Was man mag, kann man nicht einfach streichen. Aber gesündere Alternativen suchen: Apfelsaft gespritzt statt Cola, Bitter- statt Vollmilchschokolade.