Dicksein ist die neue Epidemie

Laut WHO

Dicksein ist die neue Epidemie

Weltweit gelten 1,4 Milliarden Erwachsene als übergewichtig - Hier die Fakten der WHO.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO betrachtet Übergewicht und Fettleibigkeit als weltweite Epidemie.

  • Kriterium für Fettleibigkeit ist der sogenannte Body Mass Index (BMI): das Gewicht in Kilo geteilt durch die Größe im Quadrat. Wer einen BMI über 25 hat gilt als übergewichtig, über 30 als fettleibig.

 

  • Weltweit gelten 1,4 Milliarden Erwachsene als übergewichtig, ein Drittel davon als fettleibig. 40 Millionen Kinder unter fünf Jahren haben Übergewicht. Fast 35 Millionen übergewichtige Kinder leben in den Entwicklungsländern.

 

  • Übergewicht und Fettleibigkeit sind weltweit das fünftgrößte Gesundheitsrisiko, jährlich sterben 2,8 Millionen Menschen an den Folgen.

 

  • Übergewichtige und Fettleibige tragen ein hohes Risiko für Herzkrankheiten, Arthrose und einige Krebsarten.
  • Gründe für das wachsende Problem: mehr Essen mit hohem Fett-, Salz- und Zuckergehalt mit wenig Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen, weniger Bewegung durch mechanisierte Arbeit, Verstädterung und Transportmittel.

So bekommen Sie den Bauch weg 1/5
Typ 1 - Der Schwangerschafts-Bauch
Markant: stark ausgeprägter weicher Ober und Unterbauch.Frauen mit diesem Bauch haben in den letzten Jahren eine Schwangerschaft gehabt und seither wenig Zeit für Fitness oder gesunde Nahrungsaufnahme gehabt.

So trainieren Sie den Bauch weg
Machen Sie ab täglich Übungen, die neben der Bauchdecke vor allem die Beckenboden-Muskulatur straffen. Vermeiden Sie Sit-Ups, da diese bestimmte Teiles des Bauchgewebes hindert, sich zusammenzuziehen.Ernährungstechnisch können Sie durch vermehrten Genuss von Fisch die Produktion körpereigner Fettverbrennungshormone ankurbeln.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Oe24-Gesundheit.