Drama um UV-Strahlen auf Schwein

"Experiment" abgebrochen

Drama um UV-Strahlen auf Schwein "Rosi“

Mit einer ungewöhnlichen Kampagne hat die Deutsche Krebshilfe auf Hautkrebs - insbesondere durch Solarien - aufmerksam gemacht. Schweinchen "Rosi“ wurde UV-Strahlen ausgesetzt, entwickelte einen Sonnenbrand. Viele Menschen empörten sich darüber, obwohl das kaum etwas anders ist, als das was sich viele Solarium-Geher selbst antun. Grotesk, nicht?

Das vermeintliche Experiment im Detail: Über mehrere Tage wird ein Schwein in einem Forschungslabor mit ultraviolettem Licht bestrahlt. Das Schwein leidet zunehmend. Auf eine leichte Rötung der Schweinehaut folgt im Verlauf des "Experiments“ ein schwerer Sonnenbrand. Schließlich sind Brandblasen und Entzündungen zu erkennen. Die wissenschaftlich anmutende Webseite, die angeblich von Forschern zur Dokumentation des streng geheimen Tierversuchs erstellt wurde, sorgte in den vergangenen Tagen für eine Welle der Empörung im Internet.

Hundertausende Internetnutzer - insbesondere junge Menschen - diskutierten das Experiment. Doch dann kommt die Entwarnung im Rahmen der Sendung stern TV: Der Laborversuch war nur gespielt, dem Schwein geht es gut. Hinter dieser provozierenden Kampagne steckt die Deutsche Krebshilfe, die mit den drastischen Bildern vor allem junge Menschen wachrütteln will.

Zur Situation in Deutschland
"Menschliche Haut reagiert mindestens so empfindlich auf UV-Strahlen wie die Haut eines Schweines“, erklärt Professor Dr. Eckhard Breitbart, medizinisches Fachausschussmitglied der Deutschen Krebshilfe und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP). Das Risiko, am besonders aggressiven schwarzen Hautkrebs, dem malignen Melanom, zu erkranken, verdoppelt sich, wenn Solarien bis zu einem Alter von 35 Jahren regelmäßig genutzt werden.

Etwa 224.000 Menschen erkranken derzeit bundesweit jährlich neu an Hautkrebs, 26.000 davon am malignen Melanom. Tendenz steigend. "Dennoch bräunen sich etwa 3,5 Millionen Menschen dieser Altersgruppe hierzulande im Solarium, darunter immer noch 167.000 Jugendliche“, so Breitbart.

Welcher Hauttyp sind Sie?: 1/4
Hauttyp 1
  • Erkennungsmerkmal: Rothaarig, helle Haut, Sommersprossn, helle Augen - Sie werden niemals braun und haben höchste Sonnenbrandneigung.
  • Eigenschutzzeit: 5-10 Minuten
  • Empfohlener Lichtschutzfaktor: 50+
Hauttyp 2
  • Erkennungsmerkmal: helle Haut, bond, blauäugig - Sie haben hohe Sonnenbrandneigung, werden ungeschützt meistens rot und werden selten braun
  • Eigenschutzzeit: 10-20 Minuten
  • Empfohlener Lichtschutzfaktor: 30-50
Hauttyp 3
  • Erkennungsmerkmal: Helle bis Hellbraune Haut, brünett, dunkelgraue oder braune Augen - Sie werden rasch braun, haben manchmal einen Sonnenbrand.
  • Eigenschutzzeit: 20-30 Minuten
  • Empfohlener Lichtschutzfaktor: 20-25
Hauttyp 4
  • Erkennungsmerkmal: Olive bis braune Haut, braune Augen, dunkelhaarig - Sie haben selten einen Sonnenbrand und Ihre Haut wird sehr rasch braun.
  • Eigenschutzzeit: 30-40 Minuten
  • Lichtschutzfaktor: 15-20

So werden Sie auch ohne Sonne braun

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden