Das sind die wichtigsten Yoga-Facts:

Das sind die wichtigsten Yoga-Facts:

30 Millionen

..praktizieren Yoga in den USA, darunter 72,2 Prozent Frauen

90 Minuten

...dauert eine Yoga-Einheit und besteht meist aus 10-20 Asanas – Bikram besteht aus 26 Asanas.

3 Jahre

...Yogapraxis sind Voraussetzung für die Ausbildung.

Blutdrucksenker

Forscher der Yale University in den USA haben belegt, dass die indische Entspannungstechnik nicht nur den Geist beruhigt, sondern auch den Blutdruck senkt.

Doga

...ist eine Yoga-Art, bei der Menschen Yoga nutzen, um Harmonie mit ihrem Haustier herzustellen. Suzi Teitelman startete 2002 in New York „Yoga für Hunde“.

Verständnis von Yoga

Selbstwahrnehmung ist wichtiger Bestandteil des Yoga. Das lässt sich vor allem durch Körperübungen erreichen, den sogenannten Asanas. Hinzu kommen Atemübungen, die zumeist das Ziel haben, dass der Atem lang, leicht und fließend wird. Dadurch kann sich der Geist entspannen und man klarer und bewusster erkennen.

Om

Das Yoga-Symbol kommt aus der hinduistischen und tibetischen Philosophie. Es ist der ursprüngliche Klang des Universums und mit der Region um das dritte Auge verbunden.

Hot Nude Yoga

Aaron Star lehrt „Hot Nude Yoga“ in einem Yoga-Studio in Chelsea. Dort dürfen nur Männer teilnehmen. Es gibt 2 Regeln: 1. Nicht küssen und 2. Keine Penisse berühren.

Hot Yoga

Bikram Yoga ist eine Hatha-Yoga-Methode und wurde von dem indischen Yogameister Bikram Choudhury entwickelt. Bikram Yoga ist eine markengeschützte Serie von 26 Yoga-Übungen, die in einem heißen Raum praktiziert werden (bei ca. 35-40 Grad Celsius). Allgemein ist Bikram Yoga als Hot Yoga bekannt und ist mit mittlerweile über 600 Schulen weltweit eine recht populäre Yogaart

Hatha Yoga

Ist eine Form des Yoga, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen (Asanas), durch Atemübungen (Pranayama) und Meditation angestrebt wird.