Das sind die häufigsten Sportverletzungen:

Das sind die häufigsten Sportverletzungen:

Seitenstechen

Weit verbreitetes Phänomen und typisches Anfängerleiden und meist das Ergebnis von zu schneller Überforderung. Die Schmerzen zwicken seitlich am Bauch. Sie treten nur bei Belastung auf und das Atmen fällt schwer. Es gibt zahlreiche Theorien wie Seitenstechen entsteht. Laut einer aktuellen Studie soll die falsche Körperhaltung beim Laufen schuld sein. Menschen, die gebeugt laufen, bekommen häufiger und schmerzhaftere Seitenstiche als aufrecht laufende Sportler.

Erste Hilfe: Senken Sie die Belastung (gehen statt joggen). Atmen Sie tief in den Bauch.

Vorbeugen:Trainieren Sie eine bessere Körperhaltung und überfordern Sie sich nicht wenn Sie untrainiert sind.

Muskelkater

Schmerzen in den Muskeln, die meist 12 bis 24 Stunden zu intensivem oder ungewohntem Training auftreten. Entsteht durch winzige Risse in den überanstrengten Muskeln, dadurch bilden sich Entzündungen.

Erste Hilfe: Training ohne Belastung. Wärme hilft, z.B. Sauna

Vorbeugen: Training langsam steigern, nicht überfordern.

Wadenkrampf

Heftiger Schmerz an der Rückseite des Unterschenkels durch zu wenig Flüssigkeits- und Mineralienaufnahme.

Erste Hilfe: Training aussetzen, Muskeln dehnen, Mineralwasser trinken.

Vorbeugen: Vor dem Training ausreichend trinken (Wasser oder Apfelsaftschorle).

Achillessehnenreizung

Schmerzen oberhalb der Ferse, die Sehne kann verhärten oder anschwellen. Meist durch Fehlstellungen von Bein oder Fuß, Überbelastung durch zu intensives Training.

Erste Hilfe: Training abbrechen, Sehne kühlen.

Vorbeugen: Vor dem Training aufwärmen, in gute Laufschuhe investieren.

Verstauchung

Schmerzen im Gelenk, Gelenkschwellungen, die Stelle wird heiß. Die Beweglichkeit ist eingeschränkt. Auch Bluterguss möglich. Meist durch Überdehnung eines Gelenkes. Langzeitschäden: Knochen- und Knorpelschäden und Bänderschäden.

Erste Hilfe: kühlen, betroffene Stelle hoch lagern. Arzt aufsuchen.

Vorbeugen: gut aufwärmen, Konzentration auf das Training, um unachtsames Umknicken zu vermeiden.