Das sind die besten Tipps für fitte Augen

Entspannt sehen

Das sind die besten Tipps für fitte Augen

Augen sind vielen Belastungen ausgesetzt. Wer an einem Bildschirm seine Arbeit verrichtet, belastet sie noch zusätzlich. Bildschirmarbeit ist Schwerstarbeit für die Augen. Sie leisten hier eine sehr einseitige Arbeit.  Beim normalen Sehen schweift das Auge frei umher, muss sich nicht auf einen Punkt fixieren.

Anpassungen an Helligkeit und Entfernung fallen beim Fixieren auf den Bildschirm ebenfalls flach. 30-40 Prozent der Beschäftigten am Arbeitsplatz klagen über ständige Augenbeschwerden. Hier sind Tipps für Ihre Augengesundheit.

Tipps für gesunde Augen 1/8
Am Bildschirm
  • Brennende Augen und abnehmende Sehkraft
Sie müssen darauf achten, zum Bildschirm genügend Abstand zu halten. Ideal wäre wenn der Bildschirm etwa 50 Zentimeter von den Augen entfernt ist. Wenn  der Monitor leicht nach hinten geneigt ist, entspannt das die Augen.
  • Trockene Augen
Damit die Augen nicht zu trocken werden, ist es sinnvoll, während der Computerarbeit soweit es geht eine Brille statt Kontaktlinsen zu tragen, da die Kontaktlinsen die Sauerstoffversorgung der Augen noch weiter beeinträchtigen.
Blickänderung Augen brauchen Abwechslung. Lassen sie deshalb ihren Blick wandern. Schauen Sie aus dem Fenster was sich draußen tut und fixieren Sie dann wieder Gegenstände in ihrer Nähe. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Denn dadurch werden gleichzeitig alle Augen-Muskeln trainiert.
Augenentspannung Palmieren ist eine Technik, die müde und gereizte, trockene oder gar brennende Augen entspannen soll. In entspannter Haltung wölben Sie Ihre angewärmten Handflächen ohne Druck über die Augen. Dabei schließen Sie die Augen. Betrachten Sie so die Dunkelheit und bleiben sie etwa eine bis zwei Minuten lang in dieser Position. Die Entspannungsübung wirkt sich nicht nur positiv auf die Augen aus, sondern auf den ganzen Körper.
Frischluft Auch die Augen freuen sich über frische Luft. Zugluft oder trockene Luft aus der Klimaanlage hingegen tun ihnen nicht gut aus. Vermeiden sie diese und gönnen Sie ihren Augen eine Pause bei einem kurzen Spaziergang. Aber nicht zu nah an befahrenen Straßen, denn auch Abgase schaden den Augen, genauso wie Zigarettenrauch.
Wasser
Viel Trinken liefert auch den Augen Feuchtigkeit, mindestens zwei Liter Wasser am Tag sollten es sein. Zimmerpflanzen und Luftbefeuchter verbessern Raumklima und beugen trockenen Augen vor.
Gesichtsmassage Bestimmte Punkte am Kopf zu massieren hilft die Augen zu entspannen. Massieren Sie mit sanften Bewegungen die Stirnpartie und die Schläfen. Auch ein leichter kreisender Druck auf der Nasenwurzel entspannt die Gesichtspartie samt Augen.
Karotten Und  Karotten sind doch gut für die Augen. Bei einem Mangel an Beta-Carotin, das in Karotten, Paprika und Brokkoli steckt, kann es zur Nachtblindheit kommen. Noch wichtiger ist allerdings Lutein, das Augenkrankheiten vorbeugt. Lutein steckt in Grünkohl, Spinat, Rucola, Weißkohl oder Kresse.
Sonnenschutz Zu helles Sonnenlicht reizt die Augen und die UV-Strahlung lässt zudem Linse und Netzhaut schneller altern. Achten Sie deshalb darauf, bei hellem Sonnenlicht eine gute Sonnenbrille aufzusetzen. In der Regel haben Sonnenbrillen einen ausreichenden UV-Schutz, dieser wird durch UV 400“, „100 % UV Schutz“ oder die Norm „EN 1836:2005“ zu dokumentiert. Leider sind diese Zertifikate nicht fälschungssicher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden