Das sind die 30 größten Schlafmythen

Weltschlaftag

Das sind die 30 größten Schlafmythen

Wie Sie auf Schlafwandler reagieren und ob acht Stunden Schlaf ausreichen.

Haben Sie heute gut geschlafen? Am 16. März ist Weltschlaftag. Matratze, Decke und Kopfpolster machen jede Nacht das Bett zum Kuschel- und Wohlfühlort. Wer steigt schon gerne freiwillig aus dem wohlig warmen Bett?

Der Weltschlaftag soll uns an Schlafen, Schnarchen und was sonst noch zum Schlafleben gehört, erinnern. Oe24 hat sich diesen Tag zum Anlass genommen, die 30 größten Schlafmythen für Sie zu beleuchten.

Das sind die größten Schlafmythen: 1/30
Mythe 1 - Der Schlaf vor Mitternacht ist der Beste

Da ist überholt. Wichtig ist, dass der Schlaf in den ersten Stunden, wenn die Tiefschlafphasen am längsten sind, ungestört ist. Somit erholt sich der Körper am besten.