Das ist der neue gefährliche Diättrend

Per Nasensonde

Das ist der neue gefährliche Diättrend

10 Tage lang keine feste Nahrung - Pumpe reguliert was in den Magen kommt.

Ein gefährlicher Diät-Trend verbreitet sich derzeit in Großbritannien. Cola light wirkt im Gegensatz zu dieser neuen Hardcore-„Ernährungsform“ wie ein 5-Gänge-Menü. Bei der ketogenen enteralen Ernährung ist der Verzicht auf feste Nahrung Programm.

Stattdessen werden die ersten zehn Tage Eiweiß und Nährstoffe direkt in den Magen eingebracht – per Schlauch durch die Nase! Am anderen Ende des Schlauchs ist eine elektrische Pumpe, die tag und Nacht arbeitet, um 2 Liter Nahrung in 24 Stunden einzutröpfeln.

Schlauch klebt an Wange
Während die Menschen am KEN hängen, können Sie Ihrem normalen Tagesablauf nachgehen. Die Pumpe kann in einer Tasche oder einem Rucksack transportiert werden – der Schlauch ist an der Wange festgeklebt. Eine Stunde täglich – zum Baden oder Duschen – darf die Pumpe abgeschalten werden. Wasser, Tee und Kaffee (ohne Milch, Zucker oder Süßstoffen), sowie zuckerfreie Kräutertees dürfen getrunken werden.

Sie könnten selbstverständlich auch die falschen Sachen essen oder trinken wenn sie das wollen würden, aber nach einen paar Tagen gibt es praktisch kein Hungergefühl mehr.

10 Prozent vom Körpergewicht weniger
KEN kontrolliert das Hungergefühl und zwingt ihn das Körperfett in Energie umzuwandeln. Und das sehr rasch: 10 Prozent weniger Körpergewicht in nur zehn Tagen!

Die krasse Diät kommt ausgerechnet aus dem Pizza und Spaghetti-Land Italien und wurde von Dr. Gianfranco Cappello, einem Arzt aus Rom erfunden. Er hat bereits 40.000 Patienten mit der KEN Diät behandelt.

Was halten Sie davon? Umfrage auf Oe24-Gesund-Facebook.