Das hilft gegen Montags-Depression

Mit Power in die neue Woche

Das hilft gegen Montags-Depression

Die typische Montags-Depression kennen die meisten von uns, doch was kann man dagegen machen?

Jede Beschäftigung hilft gegen Trübsal. Wenn wir bereits am Wochenende darüber nachdenken, dass wir am Montag keine Lust auf die Arbeit haben, sollten wir uns also Ziele setzen die uns wieder Lust machen. Doch wie geht’s das?  Wenn man etwas tut, wird unser Gehirn alternativ gefordert, es bleibt ihm weniger Zeit, sich mit trüben Gedanken zu beschäftigen.

Am Besten tut man etwas, das Erfolgserlebnisse verspricht. Klein anfangen! Ja nicht überfordern. Mit einfachen Aufgaben beginnen wie zum Beispiel Emails erledigen. Man sollte sich auf die positiven Aspekte der Woche konzentrieren und immer wieder Wochen-Highlights kreieren. Doch was kann man noch gegen die typische Montags-Depression, die wir doch alle irgendwo in uns haben, tun?

Das tun Sie gegen die Montags-Depression 1/5
TIPP 1: Bewegen Sie sich
Ein ausgezeichnetes Mittel gegen Die Depressionen zum Wochenstart  und um den Antrieb zu steigern ist regelmäßige körperliche Bewegung in Form von Walking oder leichtem Joggen. Bewegung verbessert Ihre Stimmung erheblich! Untersuchungsergebnisse zeigen, dass wir alleine durch regelmäßige körperliche Bewegung Depressionen lindern oder gar überwinden können. Körperliche Bewegung gibt Ihnen das Gefühl, etwas bewirken zu können. Gleichzeitig tanken Sie im Freien Licht, was Ihre Stimmung zusätzlich aufhellt. Besonders geeignet sind auch Gartenarbeiten, Spaziergänge, Schwimmen und Fahrradfahren (mindestens zwei Stunden pro Woche, 30 Minuten pro Einsatz).