Gesunden Bubble Tea zu Hause selbst machen

Ohne Giftstoffe

Gesunden Bubble Tea zu Hause selbst machen

Nach den neuesten Schreckensberichten zu krebserregenden Substanzen in Bubble Tea Aromen und Fruchtperlen aus Taiwan gibt es jetzt die Möglichkeit mit einem speziellen Gerät die geschmacksverstärkenden Kugerl selbst herzustelln.

Aus einem kleinen Dorf in Südniedersachsen frischer Wind in die heftig kritisierte Bubble-Tea-Gastroszene. EmK, ein Unternehmen der Ernestine Gastronomievertriebs GmbH, hat eine serientaugliche Apparatur entwickelt, mit der die angesagten Fruchtperlen im Bubble Tea - die sogenannten Bobas - ganz einfach und für jedermann sogar mit Bio-Zutaten selbst herzustellen sind.

>> Umfrage zu Bubble Tea <<

Ihr Bubble Tea Lexikon: 1/4
Pearl Milk Tea Bubble Tea wird auch Pearl Milk Tea genannt und ist ein Getränk, das auf der Basis von gesüßtem oder schwarzen Tee, meist mit Milch und Fruchtsirup vermischt wird. Die Besonderheit sind die farbigen Kügelchen aus Fruchtsirup oder Manioka.
Bobas So werden die fruchtigen Kugerln im Tee genannt. „Popping bobbas“ oder „Poppings“ sind die Alternative zu Tapiokakugeln.
Tapiokakugeln Bubble Tea wurde in den 80ern in Taiwan erfunden und bestand aus schwarzem Tee mit Milch und Tapiokugeln. Sie sind aus Mehl der Maniokwurzel hergestellte Kügelchen, die mit Ahornsirup aromatisiert wurden. Das Mehl der Maniokwurzel hat keinen Eigengeschmack.
Kalorien Bubble Tea wird häufig ob seines hohen Zuckeranteils kritisiert. Laut stern.de können 200 ml des Getränks 300 bis 500 Kalorien enthalten. Das entspricht einem Drittel des täglichen Energiebedarfs eines Kindes. Je nach Zubereitungsart variiert der Kalorienanteil. McDonalds hat am 27. August 2012 Bubble Tea in sein Sortiment aufgenommen.
  • Die kalorienärmste Bubble Tea-Version bei McDonalds: Green Tea (regular) Erdbeer-Flavour + Erbeer Bobas = 196 Kalorien
  • Kalorienreichster Drink bei McDonalds: Black Milk Tea (grande) + Passion Fruit + Passion Fruit Jelly = 419 Kalorien

Denn krebserregende Stoffe wie Styrol, Acetophenon und bromierte Substanzen, wie sie jetzt in Fruchtperlen eines Großherstellers aus Taiwan entdeckt wurden, sind in Lebensmitteln definitiv verboten.

Kids-tauglich
Der Durchmesser der Fruchtperlen ist von 5 bis 12mm einstellbar und verringert damit sogar das Risiko des Erstickens bei Kleinkindern.

So machen Sie gesunden Bubble Tea selbst: 1/2
Bubble Tea - Ingwer-Basilikum mit Ahornsirup und Limette Zutaten (für 4 Personen)
  • 50 g Perlgraupen
  • 700 ml Wasser
  • 200 ml Sojamilch
  • 50 ml Ahornsirup
  • 250 ml Multivitaminsaft
  • Saft einer Limette
  • 5 Scheiben Ingwer
  • 10 Blatt Basilikum
Bubble Tea - Ingwer-Basilikum mit Ahornsirup und Limette Waschen Sie die Perlgraupen in klarem Wasser ab. Kochen Sie anschließend 200 ml Sojamilch mit 200 ml Wasser auf. Perlgraupen hinzufügen und das Ganze 20 Minuten zugedeckt köcheln. Gießen Sie danach die Perlgraupen in ein Sieb, um sie zu spülen.In der Zwischenzeit: Für den Tee kochen Sie fünf Scheiben Ingwer in 500 ml Wasser auf und lassen sie zehn Minuten ziehen. Geben Sie danach Ahornsirup, Multivitaminsaft, Basilikum und Limettensaft dazu und mixen Sie alles für zehn Sekunden mit einem Pürierstab. Fertige Perlgraupen dazugeben und den selbstgemachten Bubble Tea in Gläsern anrichten. Guten Appetit!

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden