Blasenentzündung: So schützen Sie sich

Harnwegsinfekt

Blasenentzündung: So schützen Sie sich

Ständiger Harndrang und die Blase schmerzt und brennt: Gerade im Sommer sind Harnwegsinfekte keine Seltenheit. Vor allem Frauen sind davon betroffen, da ihre Harnröhre kürzer ist und Erreger dadurch leichter eindringen können.

Nach dem Sex...
Eine Sonderform ist die "Honeymoon-Cystitis": Sie tritt bei ausgeprägter sexueller Aktivität auf und trifft fast ausschließlich Frauen. Man vermutet, dass die mechanische Reizung der Schleimhäute im Genitalbereich Bakterien den Weg in den Harntrakt erleichtert. Tipp: Unmittelbar nach dem Sex die Blase entleeren!

Tipps zur Vorbeugung

1. Viel trinken
Trinken Sie tagsüber ausreichend und gehen Sie zur Toilette, sobald Sie einen Harndrang verspüren: Das hilft zu verhindern, dass sich Bakterien in den Harnwegen fortpflanzen können.

2. Cranberrys
Gut wirksam sind außerdem Preiselbeer-Präparate (in Apotheken): Indem sie den Harn ansäuern, hindern sie eingedrungene Bakterien daran, sich an den Zellen des Blasentraktes anzuheften.

3. Warmhalten
Wenn Sie anfällig für Harnwegsinfekte sind: Vermeiden Sie allzu luftige bauch-oder nierenfreie Bekleidung und setzen Sie sich nicht auf kalten Untergrund! Wichtig: Auch die Füße immer warmhalten!

4. Bikini wechseln!
Auch das Tragen nasser Badesachen schwächt eine empfindliche Blase. Daher: Nach dem Schwimmen immer gleich trockene Kleidung anziehen!


 

Autor: Kristin Pelzl-Scheruga
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden