Am Abend lesen, am Morgen schlauer

Anregende Lektüre

Am Abend lesen, am Morgen schlauer

Wer den Tag mit einem Roman ausklingen lässt, ist morgens geistig fitter.

Noch Stunden nach dem Lesen eines Romans arbeiten bestimmte Hirnareale intensiver. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Forscher der Emory-Universität in Atlanta (USA).

Bei Personen, die abends in einem Roman lasen, war die Hirnaktivität noch am nächsten Morgen vor allem in den Bereichen erhöht, die dem Verständnis von Texten und dem Einfühlungsvermögen zugeordnet werden.

5 Tipps um Ihr Gedächtnis zu verbessern: 1/5
1. Bewegung
Bewegung stärkt nicht nur die Muskeln, sondern auch Ihre Hirnleistung. Durch den erhöhten Herzrhythmus wird mehr Blut ins Gehirn geleitet, wodurch das Denkorgan mehr Sauerstoff zum Arbeiten bekommen. Schon einfaches Spazierengehen bewirkt diesen Effekt.