Diese Düfte helfen Ihnen beim Abnehmen

Schnuppern Sie sich schlank

Diese Düfte helfen Ihnen beim Abnehmen

Schlank mit Genuss. Wie Sie jetzt auf nichts verzichten müssen und dennoch nicht zunehmen. Die besten Schlank-Tees und Aromadüfte.

Schnuppern Sie sich schlank. Winterdüfte zum Abnehmen:
Pfefferminze

Verringert besonders wirkungsvoll den Appetit und dämpft das Hungergefühl. So geht’s: Zwei bis drei Tropfen ätherisches Aromaöl auf ein Taschentuch träufeln und alle zwei Stunden daran riechen. Auch gut: Zwischen den Mahlzeiten Pfefferminztee trinken!

Zitrusdüfte
Orange, Zitrone oder Grapefruit bewirken, dass unser Körper mehr Glückshormone produziert (wie beim Verliebtsein). Und wer verliebt ist, isst weniger. Aroma-Öle am 
besten in eine Duftlampe träufeln!

Vanille
Ist der beliebteste Duft in der Adventzeit. Wirkt stimmungsaufhellend und beugt so Heißhungerattacken vor. Trick: Vanille-Aromakerze anzünden oder Vanille-Parfum auftragen (unser Favorit: „Un Bois Vanille“ von Serge Lutens, 50 ml ca. 73 Euro, nur im Fachhandel)

Wohlfühlen und schlank bleiben geht ganz leicht! Kalorientabellen sind unsexy – und auch gar nicht notwendig, wenn man schlank und gesund durch den Winter kommen will. „Dass Gänse- oder Schweinebraten keine leichte Kost sind, weiß man auch so“, erklären die Wiener Ernährungswissenschafterinnen Ursula und Julia Pabst (www.ernaehrungsinstitut-pabst.at). Sie raten daher: „Hören Sie bewusst auf Ihren Körper. Wenn Sie langsam und genussvoll essen, signalisiert er Ihnen ganz genau, wann Sie satt sind.“ Sie müssen sich dann nichts verbieten, spüren aber, dass Sie bei einer Bratwurst nur ein kleines Stück brauchen, um satt zu sein, während Sie von Salaten und Gemüse größere Mengen essen können.

Auch abends müssen Sie sich nicht kasteien. Die Expertinnen: „Es kommt immer auf die Gesamt-Energiezufuhr während des Tages an. Schlecht ist es natürlich, tagsüber nichts zu essen und abends dann über die Stränge zu schlagen. Aber wer frühstückt und ein leichtes Lunch isst, nimmt von einem ausgewogenen Abendessen (wie etwa Huhn, viel Gemüse und eine Handvoll Naturreis) sicher nicht zu – selbst wenn es die Hauptmahlzeit ist.“

Ihr neues Schlank-Programm
Von allem ein bisschen.
Verbote bewirken meist das Gegenteil. Besser: Hören Sie in sich hinein! Muss es wirklich die ganze Tafel Schoko sein oder genügt nicht auch ein Stück? Alles, was Sie in Maßen (!) genießen, tut Ihnen gut.

Ausgleich. Ob Ganslessen oder Schweinsbraten: Typisches Winteressen ist meist kalorienreich. Die Schlank-Strategie: Wenig Fleisch, dafür reichlich Gemüse (wie Rot- und Sauerkraut)!

Winterdrinks. Punsch, heiße Schoko oder Schnaps liefern viele Extra-Kalorien. Gegenmaßnahme: Viel Wasser trinken (nimmt Hunger). Wer’s warm mag: Lassen Sie sich von unseren Schlank-Tees inspirieren!

Aktiv sein. Stubenhocker nehmen leichter zu als jene, die Üppiges durch Bewegung wieder abbauen. Außerdem hilft moderater Sport , ein besseres 
Gefühl für den Körper zu entwickeln.

Die besten Fett-Weg-Tees
Apfel-Hagebutten-Tee

Rezept: Zunächst 300 ml kräftigen Tee aus Hagebuttenschalen zubereiten (oder fertige Mischung nehmen). Dann 1 El Apfelessig, 150 ml Apfelsaft, 1 EL Honig und 1 EL Sanddornmark (Reformhaus) untermengen.
Wirkung: Aktiviert die Immunzellen und verbrennt Fett. 


Johanniskraut-Zimt-Tee
Rezept: 30 g getrocknete Papayas und 1 Zimtstange mit 250 ml kochendem Wasser überbrühen und 10 Minuten ziehen lassen. Den Zimt entfernen und die Papayas pürieren. Mit 200 ml Johanniskraut-Tee aufgießen und genießen. 
Wirkung: Wärmt, aktiviert die Fettverbrennung & macht happy.


Ingwer-Holunder-Tee
Rezept: 10 g frischen Ingwer fein schneiden, mit 3 EL Holunderblüten mischen. 1/2 l siedendes Wasser darüber gießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen. Wirkung: Reinigt den Körper und vertreibt Erkältungen.

Autor: Kristin Pelzl-Scheruga
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden