Weg mit dem Urlaubs-Speck!

Abnehmen

Weg mit dem Urlaubs-Speck!

Erst quält man sich für die Strandfigur, dann ist dank All-inclusive wieder alles drauf und Moussaka und Baklava haben ihre Spuren hinterlassen. Doch wer will sich im Urlaub schon kasteien? Dafür lieber jetzt den Gürtel enger schnallen und gegen die ungewollten Souvenirs an Po, Bauch und Hüfte gezielt vorgehen.

Wir sagen Ihnen, wie Sie den Urlaubsspeck in zwei Wochen wieder los sind:

10 Abnehm-Tipps 1/10
1. Start Fangen Sie sofort an! Erholt aus dem Urlaub fällt es leichter, die Disziplin zum Abspecken aufzubringen, als in Stressphasen. Morgen (nicht übermorgen) ist der Tag, um mit Sport und Diät anzufangen.
2. Abstinenz Die effektivste Methode, um ohne Hunger abzunehmen: Alkohol und Süßigkeiten für zwei Wochen konsequent meiden. Warum? Weil Wein, Bier & Co den Stoffwechsel verlangsamen. Und weil Mehlspeisen und Zucker die Bauchspeicheldrüse dazu anregen, viel Insulin auszuschütten. Und dieses blockiert über mehrere Stunden den Fettabbau.
3. Müsli und Gemüse Ballaststoffe aus dem Baugerüst von Gemüse, Getreide und Obst verweilen länger im Magen und haben dadurch einen besseren Sättigungseffekt. Und da sie im Darm aufquellen, fördern Ballaststoffe auch die Verdauung. Deswegen sollte man aber gleichzeitig auch viel trinken!
4. Keine Light-Produkte Geben Sie morgens Vollmilch in den Kaffee und ersetzen Sie fettfreie Joghurts, Magerkäse und Schlank-Margarine durch die fetten Varianten. Warum? Fett verlangsamt die Aufnahme von Zucker ins Blut. Außerdem machen Vollfettprodukte länger satt.
5. Gesunde Bakterien Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass bestimmte Bakterienstämme die Darmflora und den Stoffwechsel unterstützen. Essen Sie täglich einen Becher nicht pasteurisierten Naturjoghurt, Molke oder auch Kefir.
6. Kalium tanken Zu viel Natrium bindet Wasser im Körper. Sparen Sie in den nächsten zwei Wochen mit Kochsalz, trinken Sie statt Mineralwasser Leitungswasser und Tee. Einen entwässernden Effekt haben zusätzlich Kartoffeln, Papayas, Erdbeeren, Spinat und Brokkoli.
7. Kleine Teller Im Urlaub war das Hotel-Buffet eine Verlockung. Jetzt ist "kleiner" angesagt - auch beim Geschirr. Studien belegen: Man isst weniger, wenn man kleine Teller verwendet. Und die US-Diät-Expertin Lauren Slayton empfiehlt auch noch Monotonie: Wer die gleichen Sachen isst, kommt weniger in Versuchung, zuzuschlagen!
8. Pause Halten Sie fünf Stunden Abstand zwischen den einzelnen Mahlzeiten ein - das fördert den Stoffwechsel. Der Magen knurrt? Wasser trinken! 
 9. Obst Früchte sind erlaubt, aber in den nächsten zwei Wochen sollten Sie nicht darin schwelgen. Warum? Der darin enthaltene Fruchtzucker bremst den Fettabbau.
 
10. Salat Ohne (!) Salz und nur mit Oliven-oder Rapsöl und Zitrone kann er jetzt zum Schlankmacher werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum