Schluss mit trockenen Augen im Büro

Durchblick behalten

Schluss mit trockenen Augen im Büro

Müssen Sie viel am Computer arbeiten? Dann kennen Sie wahrscheinlich das Problem: Nach ein paar Stunden „Kleben“ am Bildschirm werden die Augen müde, gereizt und trocken. Die erste SOS-Maßnahme dagegen lautet: Bitte blinzeln! Denn mit jedem Lidschlag wird unsere Hornhaut mit Tränenflüssigkeit benetzt.

Vorbeugen
Von innen können Sie trockenen Augen vorbeugen, indem Sie viel trinken (1,5 bis 2 Liter pro Tag). Und es gibt auch Nahrungsmittel, die den Augen besonders gut tun, wie etwa Karotten, Heidelbeeren oder frische Ananas. Sie enthalten viel Vitamin A und Beta-Karotin, die für die Produktion des Sehpigments Rhodopsin wichtig sind.

Drei Wellness-Hits für Ihre Augen
Kompresse

Hilft gegen müde und schmerzende Augen: 1 TL Augentrost-Kräuter (gibt es in der Apotheke) mit 1/4 l Wasser überbrühen und abkühlen lassen. Zwei Wattepads mit dem Tee tränken und 15 Minuten lang auf die geschlossenen Augen legen. Beugt Entzündungen vor!

Massage
Wirkt gut gegen trockene Augen und Verspannungen: Mit den Fingerspitzen beider Hände die Kiefergelenke knapp vor dem Ohransatz 1 Minute lang massieren. Dabei wiederholt den Mund öffnen und schließen. Entspannt die Gesichtsmuskeln und regt den Tränenfluss an.

Erfrischt
Diese Übung wirkt wie Mini-Gymnastik für die Augen: Beide Arme ausstrecken und die Daumen nach oben halten. Nun fokussieren Sie so lange auf Ihre Augen, bis ringsum alles unscharf wird. Dann wieder 30 Sekunden in die Ferne schauen. 3 Mal wiederholen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum