Was man vor dem Training essen sollte

Fitness & Ernährung

Was man vor dem Training essen sollte

Der Traininsgerfolg hängt zu einem großen Teil auch von der richtigen Ernährung ab. Doch was bietet sich vor dem Training an? Es sollte einem nichts im Magen liegen, das das anschließende Bewegen fast unmöglich macht, sondern vor allem eine kohlenhydratreiche Mahlzeit sein, die Energie liefert. Nach dem Training hingegen sollte man den Glykogenspeicher im Körper mit hochwertigen Proteinen auffüllen.

Etwa eine Stunde vor dem Training empfiehlt es sich, 25-50g  “lange” Kohlenhydrate (niedriger glykämischer Index ) zu sich zu nehmen, um die Kohlenhydratspeicher zu füllen. Dazu gehören Nahrungsmittel wie Nudeln, Reis, Kartoffeln, Haferflocken oder Haferschleim.

Was Sie vor dem Training essen sollten 1/7
1. Birnen & Pistazien
Birnen verlangsamen die Verdauung und sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl während dem Training. Pistazien halten den Zuckerspiegel aufrecht.
2. Kakao
Klingt komisch ist aber Studien zufolge ein wahrer gesunder Kohlenhydrate-, Kalium und Protein-Lieferant.
3. Kaffee
Studien zeigten, dass wenig Koffein vor dem Training (ca. 100 mg) leistungssteigernd wirken. Ein wenig fettarme Milch liefert zusätzlich Proteine.
4. Erdnußbutter, Vollkorn-Brot und eine Banane
Diese Mahlzeit ist die Beste und bildet einen guten Mix zwischen Proteinen (Erdnußbutter) und Kohlenhydraten (Banane und Brot) und liefert daher viel Energie.
5. Trockenobst
Ein Studentenfutter-Mix, getrocknete Apfelringe oder Bananen-Chips sind eine ideale, gesunde Fitmacher- Knabberei aufgrund ihres natürlichen Gehalts an Frucht- und Traubenzucker. Sie stillen den Süßhunger, sind zudem wertvolle Vitamine, Mineral- und Balaststoffe-Lieferanten.
6. Cottage-Cheese, Vollkorn-Toast und eine Orange
Cottage-Cheese ist eine wahre Protein-Bombe, hat einen besonders geringen Fett und Kohlenhydrategehalt und wird gerne in vererschiedenen Diätformen eingesetzt. Ein Vollkorn-Toast sorgt für ausreichend Kohlehydrate und die Orange reinigt den Darm, liefert dem Körper Vitamin C, welches für einen effizienten Stoffwechsel sorgt.
7. Ein Apfel und hart gekochte Eier
Diese Mahlzeit hat einen geringen Kaloriengehalt, beinhaltet aber viele Proteine und ist eine gute Lösung wenn Sie es mal eilig haben. Eier sind eine besonders gute Proteinquelle für den Muskelaufbau und Fettabbau. Ein mittelgroßes ganzes Ei (Größe M) hat ca. 6,7 g Protein, 6,2 g Fett und 0,3 g Kohlehydrate. Ein Apfel leifer 100 bis 180mg Kalium, wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium, Magensium und Eisen. Da er zu 85% aus Wasser besteht ist er gut zum Darm und liefert besonders schnell Energie.

Power-Food
Diese Mineralstoff-Spender liefern schnelle Energie. Sie sind besonders wichtig, wenn man viel schwitzt!

Optimale Mineralspender: 1/4
Feige Besonders mineralstoffreich ist die Frucht in getrockneter Form: Sie enthält viel Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen. Feigen wirken zudem stark basisch auf den Körper und fördern die Verdauung. Top für Naschkatzen  als Schokolade-Ersatz!Tipp: Bewahren Sie frische Feigen bis zum Verzehr im Kühlschrank auf!
Melanzani Schmecken herrlich mediterran und bieten einen einzigartigen Mineralstoffcocktail aus Kalium, Kupfer und Mangan. Ein Turbo für Muskeln, Herz und Nervensystem! Gesunde Bitterstoffe regen auf natürliche Weise die Verdauung an.Tipp: Das Fruchtfleisch saugt viel Fett auf – darum das Gemüse besser grillen statt braten!
Walnüsse Top-Nervennahrung aufgrund der Mineralienmischung und B-Vitamine!Tipp: Dunkel, kühl, luftig und in der Schale lagern!
Mineralwasser Enthält im Gegensatz zu Leitungswasser mehr Powerstoffe wie Magnesium & Kalzium.Tipp: Muss für Sportler!

Schön von innen
Für die Seele sind Sonne und Meerwasser Balsam. Haut und Haaren setzen sie aber schlimm zu: Dieses Beauty-Buffet wirkt regenerierend!

Die Beauty-Spezialitäten: 1/5
Hirse Punktet vor allem durch den besonders hohen Gehalt an Silizium. Dieses Spurenelement festigt das Bindegewebe und baut Haut, Haare und Nägel auf. Wirkt auch vorbeugend gegen Krampfadern und Bandscheibenprobleme!Tipp: Tolles Schönheits-Dessert: Hirseflocken mit Beeren und Joghurt vermsichen!
Lachs Seefische sind besonders reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren. Diese fördern die Regeneration der Haut und beugen so auch Falten vor. Außerdem stoppen sie Entzündungsprozesse im Körper und schützen das Herz.Tipp: Ähnlich positive Effekte auf Gesund- und Schönheit haben Lein- oder Rapsöl.
Avocado Der Hautpflege-Profi schlechthin: Avocados enthalten besonders viel vom Schutzvitamin E. Das schützt die Körperzellen vor dem Angriff freier Radikale, die durch UV-Licht oder Rauchen entstehen. So bleibt die Haut schön geschmeidig!Tipp: Gesunder, schmackhafter Sommer-Dip: Eine Avocado pürieren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft mischen!
Kokosnuss Das Wasser aus der Nuss hat kaum Kalorien, dafür aber viele Mineralien: Diese wirken entgiftend und schaffen ein klares Hautbild. Der hohe Kupferanteil im Fruchtfleisch unterstützt den Körper bei der Aufnahme von Eisen und Vitamin C und sorgt so auch für glänzendes Haar.Tipp: Legt man die Nuss in den Backofen, bekommt die Schale bald Risse und man kann sie leicht aufbrechen.
Erdbeere Die enthaltenen Fruchtsäuren fördern die Kollagenbildung der Haut und sorgen so für ein elastisches Bindegewebe.Tipp: Die Früchte kurbeln auch die Fettverbrennung an – perfekter Sommer-Snack!

Die besten Schlankmacher
Viel Genuss ohne Reue. Schlemmen ganz ohne schlechtes Gewissen? Bei diese Kalorienkillern können Sie getrost zugreifen . und von ihrer Schlankmacher-Wirkung profiitieren!

Die besten Schlankmacher: 1/5
Grapefruit Sie schmeckt bitter - aber genau das wirkt: Ein Bitterstoff der Zitrusfrucht sorgt dafür, dass die Leber Fette anstatt Kohlenhydrate abbaut. Die Frucht verbessert auch den Zuckerstoffwechsel, sodass weniger Insulin produziert werden muss. Auch das hilft beim Abnehmen.Tipp: Achtung: Die Grapefruit vertragt sich nicht mit allen Medikamenten - fragen Sie sicherheitshalber Ihren Arzt oder Apotheker!
Birnen Das enthaltene Kalium entwässert und entgiftet.  Ballaststoffe regen zudem die Verdauung an - das zeigt sich rasch auch auf der Waage.Tipp: Laut TCM-Medizin helfen Birnen auch sehr gut bei trockenem Husten!
Kirschen Top-Figurhit: Der Mineralstoffmix aus Eisen, Kalium und Kalzium ist ideal zum Entschlacken. Pektine machen satt und fördern die Verdauung.Tipp: Kirschen immer mit Stil ernten - dann "bluten“ sie nämlich nicht aus!
Reis Vor allem der ungeschälte Reis ist ideal zum Abnehmen: Er enthält die Aminosäuren Methionin und Lysin, die den Fettstoffwechsel ankurbeln.Tipp: Zwei Portionen ungeschälter Reis pro Woche reduzieren zudem das Risiko, an Diabetes zu erkranken.
Artischocke Der Turbo unter den Gemüsesorten für den Fettstoffwechsel: Der enthaltene Bitterstoff Cynarin entschlackt, wirkt harntreibend und kurbelt die Verdauung an.Tipp: Oft müde? Artischocken helfen auch sehr gut, die Leber zu entgiften!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum