So sparen Sie jede Menge Fett

Gesünder essen

So sparen Sie jede Menge Fett

Sie wollen nicht hungern, aber trotzdem ein paar Kilos verlieren? Dann sollten Sie besonders mit Fett sparsam umgehen. Fettärmer kochen ist gar nicht so schwer, wenn man ein paar Tricks und Kniffe kennt. Wir verraten Ihnen, wie Sie ganz einfach weniger fettig essen.

So sparen Sie Fett 1/8
Pfanne richtig erhitzen Die Temperatur macht's! Wird das Fleisch in eine heiße Pfanne gelegt, bildet sich schneller eine Kruste und das Fleisch saugt weniger Fett auf. Auch die Fritteuse sollte richtig heiß sein, bevor sie in Betrieb genommen wird. Nach dem Frittieren sollten Sie Pommes und Co. kurz auf Küchenpapier legen. Das saugt überflüssiges Fett auf.
Ab in den Ofen! Manche Speisen werden auch im Ofen richtig knusprig. Kartoffelpuffer und Fischstäbchen müssen nicht unbedingt in der Pfanne zubereitet werden. Sie gelingen auch im Ofen und sind somit wesentlich fettärmer.
Keine Mayo Saucen mit Mayon und Sahne sind richtige Fettbomben. Leckere Saucen gelingen auch mit Joghurt und Sauerrahm und können beispielsweise mit ein bisschen geriebener Kartoffel gebunden werden.
Garen Wer Fleisch oder Fisch im eigenen Saft gart, kann auf zusätzliches Fett verzichten. Alufolie und Bratfolie eignen sich dazu am besten. Auch dünsten oder dämpfen spart jede Menge Fett.
Figurfreundliche Alternativen Statt fettigen Käse auf die Lasagne zu streuen, können Sie auch mal zu figurfreundlicheren Varianten greifen. Mischen Sie Semmelbrösel, Joghurt, Hüttenkäse und etwas Parmesn und geben Sie es als oberste Schicht auf Ihren Auflauf. Schmeckt lecker und spart jede Menge Fett.
Leichte Desserts Bereiten Sie süße Cremes oder Mousse mit frisch geschlagenem Eischnee zu und verzichten Sie auf Sahne. Schmeckt luftig locker und spart Fett.
Joghurt selber machen Auch in Fruchtjoghurts versteckt sich jede Menge Fett. Kaufen Sie lieber fettreduzierte Naturjoghurts und mischen Sie sich Ihr Lieblingsobst selbst hinein. 
 Leichte Dressings Im Salat steckt wenig Fett, im Dressing häufig viel. Bestellen Sie im Restaurant das Salatdressing separat, dann können Sie selbst Ihren Salat abmachen.

Fettsparen schon beim Einkaufen
Gesünderes Essen beginnt natürlich schon beim Einkauf. Gerade in Fleisch verstecken sich große Mengen ungesunder tierischer Fette. Greifen Sie bei Schwein, Rind und Lamm zu Filet- statt zu Nackensteaks. Sichtbare Fettränder sollten Sie vor der Zubereitung entfernen. Pute und Huhn sind von Natur aus fettarm, wenn Sie ohne Haut gegessen werden.

Wenig Öl zum Braten
Messen Sie Öl zum Anbraten unbedingt immer mit einem Tee- oder Esslöffel ab. In den modernen beschichteten Pfannen ist meist nur wenig Fett nötig. Achten Sie darauf, dass das Öl heiß ist, bevor Sie das Fleisch in die Pfanne legen. So bildet sich schneller eine Kruste und das Fleisch saugt weniger Fett auf.

Das sind die absurdesten Diätversuche: 1/13
Abnehmsolarium Zwei in Eins: Monatlich eine Kleidergröße weniger und ein gebräunter Teint. Alles was Sie dafür tun müssen, ist in einem Solarium, auf einer vibrierenden Bodenplatte zu stehen. Sie regt in Kombination mit der Wärme  des Solariums die Blutzirkulation an, wodurch sich Fettverbrennung und Stoffwechsel beschleunigen. Hautärzte warnen: Das Abnehm-Solarium nicht zu häufig benutzen!
Glasreiniger Merkwürdiger aber offenbar effektiver Diät-Trick: Talk-Göttin Oprah Winfrey besprüht ihre Essensreste einfach mit Glasreiniger, um später nicht in Versuchung zu geraten.
Tellergröße Und es kommt doch auf die Größe an: Bei der Sonoma-Diät stehen die Teller im Blickpunkt. Beim Frühstück darf er einen Durchmesser von 18 cm nicht überschreiten. Mittags und abends sollen es höchstens 23 cm im Umfang sein. Gut, kleine Portionen bedeuten auch weniger Kalorien - das könnte funktionieren. Blöd, dass ein doppelter Burger mit extra Speck und dreifach Käse passt auch auf einen 18 cm-Teller passt.
Rockerbraut-Diät Die Rockerbraut-Diät: Extrem ungesund, auch wenn's spaßig klingt - Hauptnahrungsmittel sind Kaffee, Zigaretten, Wodka und Champagner.
Puppengeschirr Selbstbetrug, der kaum schräger geht: Manche Damen in England essen ausschließlich von Puppengeschirr.
Eiswürfel lutschen Kommt aus Hollywood, eh klar.. Das kalt Gefrorene soll die Körpertemperatur senken. Wärmt sich der Körper dann wieder auf, braucht er zusätzliche Energie und soll mehr Kalorien verbrauchen. Klingt lustig und ist erfrischend. Fürs Abnehmen wird diese  Methode aber nicht funktionieren.
Asthmaspray Brrr - bestimmte Asthma-Medikamente und -Sprays sollen die Fettverbrennung ankurbeln, da Sie die Körpertemperatur erhöhen. Nebenwirkungen: Zittern, Fieber, Kopfschmerzen und im schlimmsten Fall Herzschäden. Also, Finger weg!
Wodka-Diät Die Wodka-Diät: Wer auf die Schnelle einige Pfunde loswerden will, soll viel Wodka trinken und natürlich wenig essen. Auch die Speisen, wie das Dressing für einen Salat, sollen mit Wodka zubereitet werden. Hört sich nach einem heftigen Rausch an!
Babybrei Dieser Trend kommt, wiedermal aus Hollywood. Dort schwören die Leading Ladys auf die Baby Food-Diät. Täglich 14 Portionen pürierte Kindernahrung und nicht mehr als 1.200 Kalorien - das soll die Pfunde nur so purzeln lassen.
Vanille-Essenz statt Schoko Dieser Tipp kann ja nur aus der Model-Szene kommen! Die Laufsteg-Beautys tragen immer ein Fläschchen Vanille-Essenz bei sich. Sobald der Heißhunger auf Süßes kommt, schnuppern Sie daran. Soll tatsächlich funktionieren.
Drunkorexia Gefährlicher Diät-Rat aus dem Süden der USA. Die Partygängerinnen in Los Angeles wollen dünn sein, aber keinesfalls auf durchzechte Nächte mit viel Alkohol verzichten - und der hat ja bekanntlich ordentlich Kalorien. Der Trick: Die Diät-Junkies essen tagsüber nichts, damit sie sich am Abend betrinken können. Drunkorexia nennt sich dieser Negativ-Trend, der schon viele Anhänger hat. Besonders erschreckend: Die "National Eating Disorders Association" fand heraus, dass bereits 30 Prozent aller Frauen tagsüber nichts essen, wenn sie abends Alkohol trinken möchten.
Trauben lutschen Ein Tipp aus den Reihen der Size Zero-Anhänger. Hunger wird mit Auslutschen von gefrorenen Weintrauben bekämpft.
Zitrone pur Ein "Geheimtipp" schlanker Damen. Purer Zitronensaft auf nüchternen Magen. Das soll die Verdauung anregen und das Hungergefühl nehmen. Das Problem: Die Säure greift mit der Zeit die Magenschleimhaut an, Gastritis kann entstehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum