Schlank und schön an einem Tag

Slim-Kuren für zu Hause

Schlank und schön an einem Tag

Die Hose zwickt, der Teint ist grau und die Nerven liegen blank? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, um eine Mini-Entschlackungskur zu machen. Das geht ganz leicht in den eigenen vier Wänden. Und tut so gut! Denn vom General-Saubermachen profitiert nicht nur der Körper, sondern auch die Seele. Insbesondere auf Stressgeplagte, denen in letzter Zeit schon „alles zu viel“ geworden ist, wirken sich einzelne Reduktionstage sehr wohltuend aus.

Für alle Sinne
Und, keine Sorge: Die hier präsentierten Tagesdiäten sind weder aufwendig noch kostenintensiv. Das heißt: Sie müssen nicht Stunden in der Küche verbringen. Die Mahlzeiten sind so einfach, dass Sie an Ihrem Wellness-Tag noch viel Zeit für sich haben. Nutzen Sie diese zum Spazierengehen, Tagträumen und Lesen. Verwöhnen Sie sich mit einer Beauty-Maske oder einem Duftbad – tun Sie sich etwas Gutes, um die Batterien wieder aufzuladen.

Die besten Kuren
Welche der sechs Tagesdiäten Sie auswählen, spielt keine Rolle. Mögen Sie es fruchtig, ist die Weintraubenkur ideal; bevorzugen Sie Bissfestes, wären Kartoffeln oder Reis zu empfehlen (sie sind auch ideal bei Problemen mit dem Magen). Wer es „flüssig“ bevorzugt, kann mit Misosuppe oder Molke entschlacken. In jedem Fall werden Sie nach einem Tag ein oder zwei Kilogramm weniger auf die Waage bringen!

Tipps
Damit Ihr Relax-Tag zum Erfolg wird, sollten Sie ein paar Richtlinien beherzigen: Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit (mindestens zwei bis drei Liter pro Tag) zu sich. Nur so kann der Körper die Schlackenstoffe aus dem Körper spülen. Ideal sind Wasser und Kräutertees. Verzichten sollten Sie auf Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol. Süßes (auch in Form von gezuckerten Getränken!) oder Zigaretten sind an Entgiftungstagen ebenfalls tabu. Dafür verstärkt Bewegung den Abnehm- und Entschlackungserfolg. Vor allem die Kombination aus Sauerstoff und leichtem Sport (wie Walking) bringt den Stoffwechsel so richtig in Gang. Und die Seele zum Lachen!

REIS-TAG
Gut zu wissen: Reis liefert viel Kalium. Dieses sorgt dafür, dass ange­sammelte, überflüssige Wasserreserven im Körper schnell ausgeschwemmt werden. Aufgrund des niedrigen Natriumgehalts werden die Bindegewebsfasern besser vernetzt. Das Ergebnis: Die Haut wird fester und straffer. Selbst leichte Cellulite kann dadurch gemildert werden.

So geht’s: Kochen Sie am Morgen 150 Gramm Naturreis, den Sie in drei Portionen teilen.

Morgens
Milchreis
. Erwärmen Sie 50 Gramm gegarten Reis mit einer Tasse Milch. Je nach Geschmack mit etwas Zimt und Zucker oder einem ­halben Teelöffel Honig verfeinern.

Mittags
50 Gramm gegarten Reis
mit einem klein geschnittenen Apfel, 1 TL Zitronensaft und etwas Honig erwärmen.

Abends
Erwärmen Sie 50 Gramm gegarten Reis mit einer Tasse 
Gemüsesuppe und mischen etwas klein geschnittenes Gemüse darunter.


KARTOFFEL-TAG

Gut zu wissen: Kartoffeln sind keine Dickmacher! Sie enthalten praktisch kein Fett, sind kalorienarm (nur etwa 75 Kalorien pro 100 Gramm), bestehen zu 80 Prozent aus Wasser und enthalten viel entschlackendes Kalium.

So geht’s: Sie brauchen 1,5 Kilo Kartoffeln. Teilen Sie diese in vier Portionen auf. Waschen Sie jede Portion gründlich, bevor Sie die Kartoffeln kochen oder dampfgaren. Die Kartoffeln sollten erst danach geschält werden, da sich in der Schale die meisten Vitamine befinden.

Morgens
Eine Portion Kartoffeln mit 100 g Hüttenkäse und 1 Tomate.

Mittags
1 Portion Kartoffeln
mit 125 g fettarmem Kräutertopfen.

Snack
Jetzt darf es süß sein
: Essen Sie eine Portion Kartoffeln mit 100 Gramm Apfelkompott. Eventuell mit Zimt bestreuen!

Abends
Wieder eine Portion Kartoffeln
mit 125 g fettarmem Kräuter­topfen. Wichtig: Die Kartoffeln nie salzen – das behindert die Entgiftung!

 

MISOSUPPEN-TAG

Gut zu wissen: Die Misosuppe ist reich an Nährstoffen und kalorienarm. Misopaste wird aus Sojabohnen gewonnen und enthält Kulturen, die den Stoffwechsel und die Verdauung sanft anregen. Japaner essen die gesunde Suppe meist schon zum Frühstück.

So geht’s: 1 Zwiebel schälen und in 1 TL Öl andünsten. Gießen Sie 1,2 Liter Gemüsesuppe dazu und lassen Sie das Ganze kurz aufkochen. Rühren Sie 1/2 bis 1 EL Misopaste mit etwas Suppe an und mischen es dann unter die übrige Suppe. Bereiten Sie die Misosuppe bereits am Vorabend zu und teilen Sie diese in drei Portionen auf.

Morgens
1 Portion Misosuppe
mit 125 g klein geschnittenem Gemüse (wie etwa Karotten, Zucchini, Paprika, Tomate, Sellerie, Champignons und Frühlingszwiebel). Dazu schmeckt Grüner Tee.

Mittags
Siehe morgens.
Statt Grünem Tee ab Mittag Wasser trinken!

Abends
Siehe Morgens.


MOLKE-TAG

Gut zu wissen: Die in der Molke enthaltene Milchsäure und der Milchzucker sorgen für eine gesunde Darmflora und einen guten Fettstoffwechsel, entwässern und entschlacken den Körper. Außerdem enthält Molke jede Menge Eiweiß – das hilft Muskeln aufzubauen.

So geht’s: Sie brauchen insgesamt einen Liter Diätkurmolke und einen Frischpflanzensaft. Beide Produkte erhalten Sie im Reformhaus oder in der Apotheke.

Morgens
Beeren-Molke
. Pürieren Sie 200 g Beeren (z. B. Himbeeren) und mischen Sie das Ganze mit 200 ml Molke.

Mittags
400 ml Molke
mit 2 EL Frischpflanzensaft (z. B. Weizengras- oder Artischockensaft) verrühren.

Snack
Mineralwasser
, 200 g fettarmes Joghurt, rohes Obst und Gemüse.

Abends
Siehe mittags.


HAFERFLOCKEN-TAG

Gut zu wissen: Haferflocken enthalten spezielle Ballaststoffe, die Wasser binden und deshalb länger im Magen bleiben. So bleiben Hungergefühl oder Heißhungerattacken aus. Außerdem regen die Flocken die Darmtätigkeit an und sorgen für eine kontinuierliche Verbrennung von Körperfett.

So geht’s: Damit Sie genug Abwechslung haben, werden die Hafer­flocken einmal pur, einmal geröstet und einmal gekocht zubereitet. Tipp: 
Kaufen Sie eine zarte Sorte, da diese Flocken schneller aufquellen.

Morgens
Porridge.
Lassen Sie 50 g Haferflocken mit 250 ml Milch und 2 TL Rosinen so lange köcheln, bis ein weicher Brei entsteht.

Mittags
Hafer-Cremesuppe.
Rösten Sie 60 g Haferflocken an. Dann gießen Sie das Ganze mit Gemüsesuppe auf und geben noch klein geschnittene Karotten dazu. Nach ca. 10 Minuten pürieren Sie alles.

Abends
Siehe mittags.


WEINTRAUBEN-TAG

Gut zu wissen: Trauben sind reich an Vitaminen, Mineralien, Enzymen, Gerbstoffen und Fruchtsäuren. Sie verbessern den Stoffwechsel der Zellen und kurbeln die Fettverbrennung an. Zudem wirken die süßen Früchte entschlackend und fördern die Verdauung. Extra-Plus: Trauben wirken sich auch positiv auf die Schönheit aus. Denn die Kombination aus Vitamin C, 
Silizium und den in den Trauben enthaltenen Vitalstoffen sorgen für ein straffes Bindegewebe.

So geht’s: Sie benötigen 1,6 Kilogramm Weintrauben. Größe und Farbe spielen dabei überhaupt keine Rolle. Dann teilen Sie die Trauben in acht Portionen zu je 200 g. auf. Über den Tag verteilt, essen Sie alle 90 Minuten eine Portion.

Wichtig: Trinken Sie ausreichend Wasser (mindestens 1,5 Liter) und/oder ungesüßte Kräutertees, damit der Entgiftungsprozess in Gang kommt. 
Trauben und Wasser aber nie gemeinsam konsumieren, da es sonst zu 
Verdauungsproblemen (Durchfall) kommen kann.

Autor: B. Dorda, K. Pelzl-Scheruga
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum