Probiotische Joghurts machen glücklicher

Studie

Probiotische Joghurts machen glücklicher

Joghurt ist ohnehin schon ein Wunder-Nahrungsmittel, das viel Kalzium und Kalium liefert und dadurch unseren Blutdruck reguliert, doch probiotischer Joghurt hat es erst recht in sich, wie forscher der UCLA School of Medicine herausgefunden haben. Die Studie wurde in der Juni Ausgabe 2013 von „Gastroenterology“ veröffentlicht.

36 weibliche Teilnehmer wurden in drei Gruppen unterteilt: eine Gruppe aß zwei Mal täglich nicht fermentierten Joghurt ohne lebende Bakterien, die zweite aß gar keinen Joghurt, die dritte aß täglich zwei probiotische Joghurts. Gehirnscans, die am Anfang und Ende der vierwöchigen Phase durchgeführt wurden, zeigten dass Frauen die probiotischen Joghurt aßen,  weniger auf Stress und Schmerz reagierten als zu Testbeginn. Dafür war die Gehirnregion, die für die Entscheidungsfindung wichtig war aktiver. Probiotika im Joghurt können also laut Dr. Kristen Tillisch sogar Depressionen lindern und sogar eines Tages Alzheimer therapieren.

Das sind die einfachsten Schlank-Macher: 1/7
Pfefferminz-Zuckerl Pfefferminze hat appetithemmende Eigenschaften – und wird auch gerne in der Aromatherapie dafür verwendet. Die Geruchs- und Geschmackempfindlichkeit wird erhöht, dadurch reichen uns kleinere Essportionen. Tipp: Zuckerfreie Pfefferminz-Zuckerl lutschen!
Heidelbeeren Bei einer neuen Studie der Universität Michigan hat sich herausgestellt, dass 200 Gramm Blaubeeren täglich den Bauchumfang minimieren. Zusätzlich haben sie wenig Zucker – Naschen Sie Blaubeeren statt Schoko!
Zimt Mit Zimt Heißhungerattacken in den Griff bekommen – Ein Pflanzenstoff in der Zimtrinde wirkt wie Insulin: blutzuckerstabilisierend. Tipp: Einen halben Teelöffel Zimt mit Joghurt essen.
Feigen Feigen haben sehr viele Ballaststoffe. Positiv: Der Körper verarbeitet Ballaststoffe nicht – Er scheidet sie wieder aus und das Sättigungsgefühl bleibt lange erhalten. Tipp: Feigen naschen!
Kaffee Koffein beschleunigt den Stoffwechsel, denn er regt die Wärmeproduktion des Körpers an. Tipp: Kaffee am Morgen trinken!
Nüsse Die Fettsäuren in den Nüssen sind gesund – der Körper kann sie nutzen um Fett zu verbrennen – Der Effekt soll schon bei 50 Gramm in der Woche einsetzen. Tipp: Naschen Sie in der Arbeit Nüsse.
Joghurt Eine Studie der Universität Tennessee hat gezeigt, dass Frauen mit einer joghurtunterstützten Diät bis zu 81 Prozent mehr Bauchfett verlieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum